Josef Trinkerl wird 60

Heber gratulieren ihrem langjährigen Bundesligaheber und Jugendleiter

Abteilungsleiter Matthias Hecht und die beiden Ehrenvorsitzenden Anton Hecht und Georg Hecht gratulierten dem ersten Deutschen Meister der Rodinger Gewichtheber, Josef Trinkerl zu seinem 60. Geburtstag. 1979 in Hamburg holte der damals 22-jährige Juniorenheber des TB 03 Roding den ersten Deutschen Meistertitel in der 67,5 kg Klasse mit 100 kg beim Reißen für die TB-Gewichtheber.

Josef Trinkerl war Gründungsmitglied der Rodinger Gewichtheber im Jahr 1973. Während seiner Ausbildung als Zentralheizungsbauer war er einer von den jungen hochmotivierten Jugendhebern, welche die Langhantel mit auf die Baustelle in München nahmen und nach Feierabend in zugigen Rohbaukellern trainierten. Er schaffte es bis zum stets zuverlässigen Stammheber der Bundesliga und erzielte Bestmarken von 127,5 kg im Reißen, 150,0 kg im Stoßen und 121,5 Relativpunkten.

Seine 20-jährige aktiver Zeit, schloss er mit dem Titel des Deutschen Vizemeisterschaft bei der ersten Deutschen Meisterschaft der Masters 1993 in Roding ab. Bereits 1986 erwarb er den Übungsleiterschein und zeichnete 20 Jahre lang von 1986 bis 2006 für die erfolgreiche Jugendarbeit der Rodinger Stemmer in diesem Zeitabschnitt verantwortlich. Josef Trinkerl trug auch Verantwortung als Vereinsjugendleiter und Bezirksjugendleiter der Oberpfalz. Auch heute ist er als fleißiger Helfer beim Aufbau, als Scheibenstecker und Kassier stets zur Stelle, wenn er gebraucht wird.

Josef Trinkerl stammt aus Lobmannswies bei Michelsneukirchen und heiratet 1983 seine Frau Hildegard, die im Helferteam der Frauen bei Heber Wettkämpfen fleißig mitarbeitete. Die Söhne Josef und Emanuel traten als erfolgreiche Nachwuchsheber in die Fußstapfen ihres Vaters. Eine ganze Generation Realschüler in Roding erlebten Josef Trinkerl als Hausmeister, der mittlerweile seit 25 Jahren für seine Schüler stets ein offenes Ohr und Verständnis hat. Neben dem Sport und seinem Beruf bringt der jung gebliebene Sechziger bereits seit zehn Jahre sein Fachwissen im Kirchenrat der katholischen Pfarrgemeinde Roding ein. Die Gewichtheber wünschen ihrem Mann der ersten Stunde weiterhin beste Gesundheit.