Ehrungen beim Sommerfest der Heber

Im Rahmen des traditionellen Sommerfestes der TB Gewichtheber im Hecht Garten in Roding verabschiedete Abteilungsleiter Matthias Hecht Andreas Müller, der nach sechs guten Jahren beim TB 03 Roding seine Heberlaufbahn beendet. Zugleich gab es Ehrungen für den Bezirksligameister Roding III und das Nachwuchsquartett als Süddeutscher Schülermeister.

Süddeutscher Mannschaftsmeister in Lörrach

Die weite Fahrt von 550 km ins Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz lohnte sich für Trainer Anton Hecht und seine Schülerheber/innen Annika Pilz, Marie-Kristin Biener, Cheyenne Koralewski und Rishabh Saini. Alle vier zeigten tolle Leistungen in der Athletik und beim olympischen Gewichtheben. Als Quartett standen sie ganz oben auf dem Stockerl und wurden Süddeutscher Mannschaftsmeister. Dabei setzten Sie sich bei 14 Mannschaften eindrucksvoll an die Spitze und holten erstmals den begehrten Mannschaftstitel nach Roding. Die Abteilung ist stolz auf euch und gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg. Zur Stärkung für die anstehenden Aufgaben gibt es einen Gutschein von der Rodinger Eisdiele. Ein besonderer Dank gilt auch dem Trainer Anton Hecht, der viel Zeit und Energie in die Jugendarbeit steckt.

Meister der Bezirksliga Oberpfalz/Niederbayern

Herzlichen Glückwunsch an die Heberinnen und Heber der dritten Mannschaft, die sich in der Bezirksliga Oberpfalz/Niederbayern nach einer tollen Runde und ohne Punktverlust die Meisterschaft 2017 sicherten. Dabei erzielten Sie eine Saisonbestleistung von 340 Relativpunkten. Dies ist die beste Leistung seit der Wiederbelebung unserer „Dritten“ vor sechs Jahren, so Matthias Hecht. Auf dem Weg zur Meisterschaft kamen Annika Pilz, Marie-Kristin Biener, Christian Angermeier, Max Schuierer, Marina Bauer, Leon Koralewski und Johannes Janker zum Einsatz. Als kleine Anerkennung darf ich allen Sportlern/innen einen „Sixpack“ überreichen.

Bundesligaheber Andreas Müller nach sechs Jahren in Roding verabschiedet

Nach sechs Jahren bei den TB-Hebern hat Andreas Müller seine aktive sportliche Laufbahn am Ende der vergangenen Saison beendet. Im Jahr 2011 nahm er sein Studium in München auf und wechselte vom ASV Ladenburg zum TB 03 Roding. Nach kurzer Eingewöhnungszeit wurde er zur erhofften Verstärkung für die 1. Bundesliga und zeigte vor allem bei den entscheidenden Wettkämpfen Spitzenleistungen. Im Januar 2013 erreichte er seine beste Leistung mit 143 kg Reißen und 182 kg Stoßen, was fantastische 134 Relativpunkte bedeutete. Dies ist seine persönliche Bestleistung aus gut 20 Jahren in der Sportart Gewichtheben. Mit dieser steht er in den Top Ten der ewigen Bestenliste der TB-Heber und hat wesentlich zum Erfolg der Mannschaft in der 1. Bundesliga beigetragen.

Insgesamt kam unser Andi auf 45 Einsätze für den TB. Wobei dies ausschließlich Mannschaftskämpfe waren. Mit hohen Lasten konnte er vor allem im Stoßen aufwarten und zur Freude des Publikums gemeinsam mit dem Team so manchen Rückstand noch aufholen. Neben dem Sport entwickelten sich jedoch auch Freundschaften und so integrierte sich Andi bestens in die Rodinger Heberfamilie. Nachdem er aus beruflichen Gründen in den beiden letzten Jahren sportlich etwas kürzer treten musste, war er sich nicht zu schade auch in der zweiten Mannschaft seinen Mann zu stehen. Zudem bewährte er sich als Sprecher bei den Wettkämpfen der 1. Bundesliga.

Lieber Andi, Herzlichen Dank für sechs erfolgreiche Jahre im TB-Trikot. Für die Zukunft wünschen wir dir sowohl beruflich, als auch privat alles Gute. Ich gehe jedoch davon aus, dass wir dich auch neben der Heberplattform öfter in Roding begrüßen dürfen.

Als Erinnerung darf ich im Namen der Abteilung einen Krug mit einer Ansicht der Stadt Roding und einen Brotzeitkorb überreichen.