Ergebnisse

Deutsche Meisterschaft Senioren und Junioren am 26.+27.10.2012 in Roding

Frauen:

Klassen -48 kg, -53 kg, -58 kg Protokoll Frauen und JuniorinnenBilder

Ulrike Zehner, Julia Rohde und Christin Ulrich sichern sich die ersten Zweikampftitel

Klassen -63 kg, -69 kg Protokoll Frauen und JuniorinnenBilder

Die weiteren Zweikampftitel bei den Frauen gehen an Steffanie Metzger und Sabine Kusterer

Klassen -75 kg, +75 kg Protokoll Frauen und JuniorinnenBilder

Drei verschiedene Goldmedaillengewinnerinnen in der Klasse -75kg, Schöppe holt Gold +75 kg

Relativbeste: Christin Ulrich siegt bei den Frauen und Tamara Voit bei den Juniorinnen

Männer:

Klassen -56 kg, -62 kg, -69 kg Protokoll Männer und JuniorenBilder

Rodings Simon Brandhuber mit bärenstarker Leistung Deutscher Meister im Reißen und Zweikampf. Robert Joachim holt den Titel im Stoßen. Tuan Dang (-56 kg) und Christoph Pichler (-62 kg) holen die weiteren Zweikampftitel.

Klasse -77 kg Protokoll Männer und JuniorenBilder

Jakob Neufeld holt sich nach packendem Dreikampf den Titel. Auf den Plätzen folgen Herberg (Gold im Reißen) und Oberkirsch. Sven Szymon wird Zweikampfmeister bei den Junioren

Klasse -85 kg Protokoll Männer und JuniorenBilder

Michael Müller gewinnt Gold in der Klasse -85 kg im Zweikampf und Stoßen. Mario Koch sichert sich Reißgold. Bei den Junioren holt Nico Müller den Titel vor dem Rodinger Gregor Nowara

Klasse -94 kg Protokoll Männer und JuniorenBilder

Robert Oswald sichert sich die Deutschen Meistertitel. Auf den Plätzen im Zweikampf folgen Kevin Schweizer, Philip Kudzik und Matthäus Hofmann. Platz 2 bis 4 trennte dabei nur 1 kg

Klassen -105 kg, +105 kg Protokoll Männer und JuniorenBilder

Alexej Prochorow holt die Titel im Superschwergewicht. Olympiateilnehmer Almir Velagic belegt Rang 2 vor Thimo Solar. In der Klasse -105 machte Robby Behm das Rennen und siegte vor Rico Gerlach und Yasin Yüksel.

Relativbeste: Alexej Prochorow (175) siegte ganz knapp vor dem Rodinger Simon Brandhuber (174) und Robert Joachim (173). Bei den Junioren teilten sich Max Lang und Nico Müller den ersten Platz mit 164 Punkten. Dritter wurde Philip Kudzik.

Vereins-, Länder- und Juniorenmannschaftswertung

Gastgeberland Bayern siegte vor Sachsen und Baden-Württemberg. Die Vereinswertung gewann der Chemnitzer AC vor Gastgeber TB 03 Roding und dem Berliner TSC. Den Deutschen Juniorenmannschaftsmeistertitel holte der SV Germania Obrigheim vor dem TSV BW Schwedt und dem TB 03 Roding.