Bayerncup der Bezirke

Bei dem neu eingeführten Vergleichswettkampf treten die Bezirksmannschaften gegeneinander an. Sechs Heber/innen bilden eine Mannschaft und werden nach Sinclairpunkten gewertet. Die 1. Auflage wird beim AC Schweinfurt ausgetragen und es zeichnet sich ein spannender Wettkampf ab. Mit Daniel Nowara, Hans Brandhuber und Andreas Hecht stehen drei Rodinger im sechsköpfigen Team des Bezirks Oberpfalz. Weiterhin wurden von Bezirkssportwart Georg Hecht Kerstin Schemmel, Johannes Popel (beide 1. AC Weiden) und Claudia Pobig (1. AC Regensburg) nominiert.

Ausschreibung

Zeitplan

Vorbericht

TB-Heber in Meißen und Schweinfurt am Start

Rishabh Saini beim Sichtungslehrgang in Heidelberg

Auch am Wochenende sind die Rodinger Gewichtheber wieder gefordert. Simon Brandhuber versucht beim traditionellen Einladungsturnier, dem "Pokal der Blauen Schwerter" in Meißen wieder den Anschluss an seine Nationalmannschaftskollegen zu schaffen. Drei Rodinger Heber hat Georg Hecht, Sportwart der Oberpfälzer Gewichtheber, für den ersten Bayerncup in Schweinfurt nominiert. Vorstand und Trainer Matthias Hecht büffelt in Heidelberg für die Verlängerung seiner B-Lizenz.

Bei dem neu eingeführten Vergleichswettkampf, dem Bayern-Cup, treten die bayerischen Bezirksauswahlmannschaften gegeneinander an. Sechs Heber/innen bilden eine Mannschaft und werden nach Sinclairpunkten gewertet. Die 1. Auflage wird am Samstag beim AC Schweinfurt ausgetragen und es zeichnet sich ein spannender Wettkampf ab. Mit Daniel Nowara, Hans Brandhuber und Andreas Hecht stehen drei Rodinger im sechsköpfigen Team des Bezirks Oberpfalz. Weiterhin wurden von Bezirkssportwart Georg Hecht Kerstin Schemmel, Johannes Popel (beide 1. AC Weiden) und Claudia Pobig (1. AC Regensburg) nominiert. Gerne hätte Georg Hecht auf seine starken Rodinger Top-Heber zurück gegriffen.

300 kg im Zweikampf peilt Simon in Meißen an

Aber Simon Brandhuber ist mit der Deutschen Nationalmannschaft beim Traditionsturnier in Meißen am Start. Nach der verpassten EM stellt der Wettkampf für Ihn den Höhepunkt im ersten Halbjahr 2017 dar. Deshalb hat sich Simon gut vorbereitet und möchte wieder in die Nähe seiner persönlichen Bestleistungen kommen. Das Turnier um den Porzellanpokal der blauen Schwerter in Meißen hat eine lange Tradition. Ab 1971 gehörte diese Veranstaltungen zu den Top-Gewichtheber Ereignissen des "Ostblocks" und die damals stärksten Hebernationen aus dem Osten präsentierten sich jährlich im sächsischen Meißen. Nach der Wende war zunächst 20 Jahre lang Pause. Aber ab dem Jahr 2012 ist das Einladungsturnier wieder ein Gewichtheber Topereignis in Deutschland. Am Samstag werden Heber aus neun Nationen am Start sein, unter ihnen der Rodinger Simon Brandhuber. 

Rodings Nr. 2 Gregor Nowara pausiert und bereitet sich auf die berufliche Zwischenprüfung vor. Trotzdem hofft Georg Hecht mit der nominierten Oberpfälzer Staffel im Wettstreit mit den starken Oberbayern um den ersten Bayerncup mithalten zu können. Der junge Rishabh Saini, seines Zeichens seit einer Woche Süddeutscher Meister bei den Kindern, ist am Wochenende zu einem Sichtungslehrgang nach Heidelberg eingeladen. Dort trifft er auch den Rodinger Abteilungsleiter Matthias Hecht, der seine Gewichthebertrainer B-Lizenz beim Lehrgang verlängern muss.