FK: TSV Ingolstadt : TB 03 Roding

Der TSV Ingolstadt-Nord hat zu einem Freundschaftskampf eingeladen. Anton Hecht wird mit einem Nachwuchsteam in die Audi-Stadt reisen. Dabei werden die Heber zum Einsatz, die nach intensivem Training vor der Sommerpause nochmal Ihre Form im Wettkampf bestätigen möchten. Johannes Janker und Moritz Maier testen zudem letztmals für die DM der Jugend.

voraussichtliche Aufstellung:
Rishabh Saini
Marcel Knauth
Cheyenne Koralewski
Johannes Janker
Leon Koralewski

Vishal Saini

vorbericht

Heber beim Freundschaftskampf in Ingolstadt

Der Heberverein TSV Ingolstadt-Nord konnte im Laufe der letzten Jahre seine Jugendarbeit erfreulicherweise forcieren. Auch als Ausrichter hat sich der TSV aus der Audi-Stadt einen Namen gemacht. Mittlerweile finden viele Sitzungen und Tagungen des Bayerischen Gewichtheberverbandes im zentral gelegenen Ingolstadt statt. Die Rodinger Gewichtheber haben den Ingolstädtern leichte Schützenhilfe geleistet und ihre große Erfahrungen bei der Ausrichtung von Meisterschaften gerne weitergegeben.

So haben sich in den letzten Jahren gute freundschaftliche Verbindungen ergeben. Dies quittiert der TSV Ingolstadt Nord mit einer Einladung zu einem Freundschaftskampf am Samstag. Anton Hecht und Matthias Hecht werden mit einem Nachwuchsteam in die Audi-Stadt reisen. Dabei kommen die Heber zum Einsatz, die nach intensivem Training vor der Sommerpause nochmal Ihre Form im Wettkampf bestätigen möchten.

Cheyenne und Johannes testen für die Deutsche

Johannes Janker testet letztmals für die DM der Jugend die am 30.06. in Hostenbach im Saarland über die Bühne geht. Moritz Maier, der ebenfalls für die DM gemeldet ist, kann am Samstag nicht starten. Für ihn springt kurzfristig Ceyenne Koralewaski ein, die somit noch einen Testkampf für die Deutschen Schülermeisterschaften am 23. Juni in Frankfurt/Oder bekommt. Die übrigen Heber wollen zum Abschluss des ersten Halbjahres den Wettkampf nutzen um nochmals Bestleistungen auf zu stellen. Gewertet wird nach Relativpunkten und die beiden Trainer erwarten eine Leistung um die 250 Punkte. Nach dem Wettkampf trifft man sich noch zum gemeinsamen Abendessen im Vereinsheim.