Nachwuchs erfolgreich beim Frühjahrsturnier

Sonntag, 10.Februar 2013

In München-Neuaubing 4 Turnier-Einzelsiege und Mannschaftswertung der Schüler und Jugend gewonnen – BilderErgebnislisten

Mit 12 Teilnehmern trat der TB 03 Roding beim ersten Nachwuchswettkampf des Jahres 2013 beim ESV München-Neuaubing an. Alle Rodinger Nachwuchskräfte zeigten sich verbessert und stellten persönliche Bestleistungen auf. Die Jugendheber absolvierten den Olympischen Zweikampf mit Reißen und Stoßen sowie den athletischen Dreikampf mit Sprung, Wurf und Lauf. Bei den Kindern und Schülerhebern wurde die gehobene Last zusätzlich mit Technikpunkten bewertet. Die Gesamtpunktzahl entschied über die entsprechende Rangfolge beim jeweiligen Jahrgang.

Marie-Kristin Biener zeigte sich gut motiviert und wurde mit Bestleistungen Turniersiegerin. Lukas Geier konnte vor allem bei der Athletik überzeugen und belegte überraschend den ersten Platz. Bei seinem Wettkampfdebüt zeigte Erik Ferstl eine ansprechende Technik, musste sich aber mit Rang vier begnügen. Technisch verbessert präsentierte sich Moritz Maier. Er wurde Zweiter. Patrick Meixner steigerte sich trotz einiger technischer Fehler, schaffte den zweiten Platz und hat noch Chancen für den Länderpokal der Schüler nominiert zu werden. Leon Koralewski erreichte nach starker Athletik in seiner Altersgruppe den zweiten Platz.

Souverän agierte Peter Kulzer der mit 590 Punkten und großem Abstand den Turniersieg holte und der beste Rodinger Punktesammler war. Als einzige weibliche Teilnehmerin bei der Jugend erzielte Julia Kellermeier eine Bestleistung im Stoßen und freute sich über den Turniersieg. Großes Gedränge herrschte wieder beim Jahrgang 1997 wo drei Rodinger Vereinskameraden um die Platzierungen kämpften. Hier war der Waldkirchner Thomas Krieg nicht zu schlagen. Nach einem leichten Durchhänger zeigte sich Johannes Lindner gut erholt und belegte den zweiten Platz. Rene Koralewski schaffte den Sprung aufs Treppchen und wurde Dritter. Beachtlich seine Relativleistung von 48 Punkten. Johannes Schwarz musste trotz guter Leistungen mit Platz vier vorlieb nehmen. Beim Jahrgang 1996 freute sich Thomas Biener über den dritten Rang. Wer von den Rodinger Hebern neben Hans Brandhuber für den Länderpokal der Jugend nominiert wird entscheidet Landestrainer Christian Koherr beim nächsten Lehrgang zwischen Lindner, Kulzer und Koralewski.

Bei den Mannschaftswertungen schaffte der TB-Nachwuchs jeweils den ersten Platz. Das Team der Kinder/Schüler mit Peter Kulzer, Patrick, Meixner, Leon Koralewski und Marie-Kristin Biener holte überlegen mit 1888 Punkten den Titel vor Weiden und Neumarkt. Die Jugendcrew mit Johannes Lindner, Rene Koralewski, Johannes Schwarz und Thomas Biener holte sich im Alleingang mit 2213 Punkten den Sieg.