Heber stimmen sich mit Sommerfest auf die neue Saison ein

Montag, 23.Juli 2018

Verstärkung durch die Hamburgerin Annabell Jahn vom SV Kolbermoor für die Bundesliga – Bilder

Traditionell stimmen sich die Rodinger Gewichtheber mit dem Sommerfest auf die neue Saison, die dieses Jahr am 22. September beginnt, ein. Schon viele Wochen schwitzen die Hantelsportler in der Dreifachturnhalle und Gregor Nowara legte mit einem Trainingswochenende am Freitag und Samstag noch eins drauf. So hatten sich die Sportler die Feier im Hecht Garten am Nanzinger Weg redlich verdient.

Dazu haben sich die Gewichtheber auch Gäste eingeladen. Neben den aktiven Sportlern feierten auch die Freunde und Freundinnen, die fleißigen Helfer und die treuen Fans mit, die der Abteilungsleiter Willkommen hieß. Matthias Hecht begrüßte auch den 2. Bürgermeister der Stadt Roding, Alfred Reger, der die Grüße von Bürgermeister Franz Reichold und dem Stadtrat überbrachte, zu den Erfolgen der abgelaufenen Saison gratulierte und dem sportlichen Aushängeschild der Stadt Roding für die neue Saison alles Gute wünschte. Reger schloss: „Wir freuen uns schon wieder auf die Bundesligawettkämpfe und die Deutsche Meisterschaft im Dezember bei bester Stimmung“

Der TB 03 Vorsitzende Dr. Reinhold Schoierer meinte: „Es ist schon etwas Besonderes, wenn unser Verein mit der Gewichtheberabteilung ein Alleinstellungsmerkmal in Deutschland hat, nämlich vier Mannschaften im Wettkampfbetrieb bei den Hebern. Erste Bundesliga, zweite Bundesliga und zwei Teams in der Bezirksliga. Er dankte Matthias Hecht mit seinem Team für die Kraft, die Zeit, den Einsatz und das Herzblut, das sie in die Gewichtheberabteilung stecken. Er dankte auch den Unterstützern und den Fans und meinte um die tolle Stimmung bei den Wettkämpfen werden wir beneidet und die Mannschaften kommen immer gerne nach Roding“.

Ein besonderer Gruß des Abteilungsleiters galt dem Trikot Sponsor Josef Karl von Teredo Holzausbau, so wie Marianne Ferstl mit Gatten von Sport Ferstl, die neue Trainingsanzüge für die Bundesligastaffel gesponsert hat. Als kleinen Dank überreichte Matthias Hecht Blumen. Für Essen und Getränke war auch durch Salat und Kuchenspenden reichlich gesorgt und auch Getränkespenden und verlorene Wetten trugen zum reichlichen Angebot bei. Nach dem Essen blickte Matthias Hecht im Telegrammstil auf die Höhepunkte der letzten Saison zurück.

Annabell Jahn in Roding begrüßt

Annabell Jahn, 32 Jahre jung, geboren in Hamburg war vom 5. bis 22. Lebensjahr als  Kunstturnerin tätig und hat sich nach dieser Tätigkeit sportlich beim Crossfit engagiert. Sie entdeckte ihre Leidenschaft für Gewichtheben. Nach dem beruflichen Wechsel nach Bayern, Raum Rosenheim, suchte sich gleich einen Gewichtheberverein, den sie mit dem SV Kolbermoor fand. Sie zeigte eine tolle Entwicklung auf der Grundlage Kunstturnen innerhalb von vier Jahren und ist mittlerweile zweifache Deutsche Meisterin in den Jahren 2016 und 2017 in der Klasse bis 58 kg Körpergewicht. Ihre Relativbestmarke liegt bei 109 Punkten. Durch die Geschwister Voit aus Raubling hat sie den Kontakt nach Roding gefunden und wurde hier herzlich aufgenommen.