Roding I holt drei Punkte beim KSV Grünstadt

Mit einer erneut starken Leistung gegen den KSV Grünstadt konnte die erste Mannschaft wiederum drei Punkte bei einem Endstand von 766,2:662,0 Relativpunkten einfahren. Simon Brandhuber zeigt sich hinsichtlich der WM in einer starken Verfassung. Sein Bruder, Hans Brandhuber, und Hermann Voit lieferten ebenso eine starke Vorstellung bei den Pfälzern ab, die wiederum einen neuen Vereinsrekord aufstellten.

Gegen dem Favoriten aus Thüringen, dem SV 90 Gräfenroda, konnte unsere zweite Mannschaft bei dem erwarteten spannenden Wettkampf einen Punkt im Reißen abluchsen. Letztendlich musst man bei  einem Gesamtergebnis von 501,1:505,3 Relativpunkten die Punkte für das Stoßen und für die Gesamtleistung bei den Gästen lassen. Bester Heber im Rodinger Lager war Annika Pilz mit 104,0 Relativpunkten gefolgt von Daniel Nowara mit 90,0 Relativpunkten. 

Für die vierte Mannschaft gab es gegen den Tabellenführer, dem ASV Neumarkt, erwartungsgemäß nichts zu holen. Beim Wettkampf in Neumarkt verblieben alle drei Punkte beim Gastgeber. Mit einem Endstand von 140,6:288,0 Relativpunkten trennten die beiden Mannschaften sich.