Ehrungen für drei lang verdiente Mitglieder

Sonntag, 30.Dezember 2018

Bei der Jahreshauptversammlung der Gewichtheber galt es drei sehr verdiente Mitglieder, die teils Jahrzehnte in der Vorstandschaft die Arbeit der Rodinger Gewichtheber mit geprägt haben und jetzt aus der Vorstandschaft ausscheiden, um jüngeren Kräften Platz zu machen, entsprechend zu würdigen. Alle drei erhielten die Ehrengabe des Bayerischen Gewichtheber- und Kraftsportverbandes mit Zinnteller sowie einen Gutschein der Abteilung.

 

 

Werner Brandhuber

Werner Brandhuber ist seit 18 Jahren Mitglied im Verein und seit dieser Zeit besonders in der Jugendarbeit engagiert. Bei Meisterschaften und Mannschaftskämpfen stellt er sich stets als Fahrer und Betreuer zur Verfügung. Er bereitet die Sportler akribisch auf die Wettkämpfe vor und führt Sie dort zu Spitzenleistungen. Dass wir mit Simon Brandhuber im TB 03 Roding einen Weltmeisterschaftsteilnehmer bei den Männern und Medaillengewinner bei den Jugend- und Junioreneuropameisterschaften haben, ist vor allem auch sein Verdienst. Seit dem Jahr 2006 bis heute war Werner Brandhuber im Vorstand der Heber aktiv und unterstützt diese auch als Förderer. Hierfür möchten wir uns herzlich bedanken und hoffen weiter auf deine kompetente Anleitung im Training. Werner Brandhuber erhielt auch noch die Urkunde für das goldene Vereinsehrenzeichen des TB 03 Roding durch den Vorsitzenden Dr. Reinhold Schoierer mit Ehrennadel nachgereicht. 

 

Konrad Held

Konrad Held hält den Gewichthebern bereits seit 40 Jahren die Treue. Lange Jahre als aktiver Heber in der Landesliga, Bayernliga und 2. Bundesliga. Anschließend übernahm er zwölf Jahre die Aufgabe des stellvertretenden Abteilungsleiters. Seit 18 Jahren wirkt Konrad Held nun als Beisitzer mit Schwerpunkt Kampfrichterwesen in der Vorstandschaft mit. Als Kampfrichter mit der Bezirks- und Landeslizenz stellt er sich seit mehr als 30 Jahren kostenlos in den Dienst der Abteilung. Besonders anerkennenswert ist sein Engagement beim Verkauf bei Meisterschaften und Mannschaftskämpfen. Dank seines Einsatzes muss kein Gast auf dem Trockenen sitzen. Lieber Konrad, herzlichen Dank für dein Engagement in den letzten Jahrzehnten und wir hoffen, dass unsere Gäste weiter das gewohnte Gesicht am Ausschank sehen

 

Anton Hecht

1973 war Anton Hecht der Motor für die Gründung der Gewichtheber Abteilung im TB 03 Roding. Er brachte sich seit der Gründung lange Jahre als aktiver Heber und Trainer ein. Während seiner aktiven Zeit errang er zwei Deutsche Meistertitel und führte die Mannschaft in die 1. Bundesliga. Er kümmert sich zudem seit all den Jahren um Sportgeräte, Podium, Trainingsbretter und hält den Trainingsraum in Schuss. Auch zahlreiche Sponsoren wurden von ihm an Land gezogen. Nach einer kurzen Auszeit vom Gewichtheben übernahm er im Jahr 2000 die Abteilungsleitung und führte die 1. Mannschaft wieder von der Bayernliga in die 1. Bundesliga. Vor drei jahren gab er die Abteilungsführung an Sohn Matthias ab. In den letzten Jahren galt sein Augenmerk verstärkt der Nachwuchsarbeit und viele Jugendliche machten unter seiner Anleitung die ersten Gehversuche an der Hantel. Dazu gehören mit Peter Kulzer und Annika Pilz auch unsere beiden derzeit jüngsten Heber in der 1. Bundesligastaffel. Nach 42 Jahren in der Vorstandschaft legt Anton Hecht sein Amt nieder. Lieber Anton, vielen Dank für die unzähligen ehrenamtlichen Stunden, die du dem Gewichtheben in Roding geschenkt hast. Wir hoffen bei Bedarf weiter auf deine Erfahrung und Unterstützung zurückgreifen zu können.