Daniel Nowara für 200 Wettkämpfe geehrt

Sonntag, 17.Februar 2019

Vor vollem Haus dankte am Samstag vor dem Hauptkampf gegen den TSV Heinsheim Abteilungsleiter Matthias Hecht dem 29-jährigen Daniel Nowara für 200 Wettkämpfe im Trikot der Rodinger Heber. Zuvor stellte Daniel mit seinem letzten Versuch beim Stoßen den Punkt gegen Berlin beim 2. Ligaduell gegen den SV Empor Berlin sicher.

„Daniel Nowara ist 29 Jahre alt und beruflich Leiter von Bodyeffect Cham. Er betreibt den Hantelsport bereits seit 1998 und ist fester Bestandteil der TB-Heber.

Dank eisernem Training, gesundem Ehrgeiz und viel Leidenschaft für das Gewichtheben wurde er zum erfolgreichen Sportler. Seine Bestleistungen schraubte er im Laufe der Jahre auf 151 kg im Reißen, 184 kg im Stoßen und 127 Relativpunkte. Als Mannschaftsheber war dabei immer auf ihn verlass und in seinen letzten Versuchen konnte er so manchen Wettkampf zu Gunsten des TB entscheiden.

Auch bei Einzelmeisterschaften war Daniel stets vertreten und sehr erfolgreich. 2007 schaffte er es zum Internationalen Deutscher Jugendmeister, 2009 holte er sich den Deutschen Meistertitel bei den Junioren und in den Jahren 2010, 2011 sowie 2018 in Roding erreichte er jeweils den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Männer. 14 Bayerische Meistertitel unterstreichen zudem seine Ausnahmestellung auf Landesebene. 

Neben seinen sportlichen Aktivitäten ist Daniel seit dem Jahr 2016 auch als Schriftführer ehrenamtlich in der Abteilung engagiert. Zudem übt er das Amt des Bezirksjugendleiters und Regionalstützpunkttrainers Bayern Ost aus.

Lieber Daniel vielen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz für das Gewichtheben. Du hast die Rodinger TB-Heber bei deinen 200 Wettkämpfen immer bestens vertreten. Dafür gebührt dir unser Dank und unsere Anerkennung. Damit du in Zukunft sportlich weiter alles im Blick hast, darf ich dir eine Smartwatch überreichen“