1. BL: TB 03 Roding : TSV Heinsheim

Ein spannendes Duell erwartet die Zuschauer in der Rodinger Dreifachturnhalle beim Auftritt des TSV Heinsheim. Die Gäste haben eine Saisonbestleistung von 711,4 Relativpunkten aufzuweisen. Unser Sextett hat gegen den AV Speyer eine Leistung von 713,0 Punkten erzielt. Somit sollte es ein enger Wettkampf werden. Die Topheber des TSV sind auf den Ausländerplätzen im Einsatz und die Deutsche Meisterin von Roding, Sophia Attilo, gehört ebenfalls zur Mannschaft. Simon Brandhuber & Co. wollen sich im Vergleich zum letzten Wettkampf etwas steigern und einen Sieg landen.

voraussichtliche Aufstellung

  • Annika Pilz
  • Annabell Jahn
  • Hermann Voit
  • Simon Brandhuber
  • Hans Brandhuber
  • Gregor Nowara

 

Vorbericht

Heber und Fans sind gefordert beim letzten Heimkampf der Saison

Am Samstag laden die Rodinger Gewichtheber wieder zum Großkampftag in die Rodinger Dreifachturnhalle ein. Um 19 Uhr beginnt zugleich der letzte Bundesligaheimkampf der Saison 2018/2019. Gegen den TSV Heinsheim, Tabellennachbar der Rodinger, geht es um den Sieg und um möglichst viele Punkte im Hinblick auf die Qualifikation für die neue eingleisige Bundesliga ab der Saison 2019/2020. Nur die neun besten deutschen Heberteams, ermittelt mit dem besten Durchschnitt aus den fünf Wettkämpfen dieser Saison, sind auch in der nächsten Saison im Oberhaus vertreten. Natürlich ist es das erklärte Saisonziel der TB-Stemmer, den Sprung unter die neun besten deutschen Hebermannschaften zu schaffen. Deshalb sind am Samstag die Fans aus Nah und Fern gefordert, die TB-Heber bei diesem wichtigen Wettkampf zu unterstützen. Wie wichtig die Gäste das Samstagsduell nehmen, zeigt die Tatsache, dass sie mit einem Fanbus anreisen. 

 

Ein spannendes Duell erwartet die Zuschauer in der Rodinger Dreifachturnhalle beim Auftritt des TSV Heinsheim aus der Nähe von Heilbronn. Die Gäste haben eine Saisonbestleistung von 711,4 Relativpunkten aufzuweisen. Das TB-Sextett hat gegen den AV Speyer vor 14 Tagen eine Leistung von 713,0 Punkten erzielt. Somit ist mit einem ganz engen Wettkampf zu rechnen. Die Topheber des TSV Heinsheim sind auf den beiden Ausländerplätzen im Einsatz und die Deutsche Meisterin von Roding, Sophia Attilo, gehört ebenfalls zur Mannschaft. Simon Brandhuber & Co. wollen stark dagegen halten. Trainer Matthias Hecht: „Ich bin fest der Meinung, das unserer Team gegenüber dem letzten Wettkampf gegen den AV Speyer noch zulegen kann und mit kräftiger Zuschauer Unterstützung die drei wichtigen Punkte holt.“

Auch wenn Hermann Voit beim letzten Wettkampf nicht seinen besten Tag hatte, traut ihm Matthias Hecht zu, dass er am Samstag wieder 100 Relativpunkte für das Team beitragen kann. Die Gäste sind nicht zu unterschätzen, denn auch in der letzten Saison holten sie mit 717: 707 Punkten einen 2 : 1 Sieg gegen Roding. Damals in Heinsheim versuchte Gregor Nowara mit einer 11 kg Steigerung von 180 kg Stoßen auf 191 kg den Gesamtsieg noch zu retten, nachdem Heinsheim das Reißen mit 281,0 : 267,5 Punkten gewonnen hat. Vielleicht muss der Gregor als letzter Mann am Samstag wieder ran und darf keine „Nerven zeigen“.