2. BL: TB 03 Roding II : ESV Mü-Freimann

Die Aufsteiger vom ESV München-Freimann zeigten bislang zwei Topleistungen (jeweils über 500 Punkte) in der 2. Bundesliga und so ist unser Team diesmal nur Außenseiter. Mit Lisa Rieß haben sie die Deutsche Meisterin der Klasse bis 69 kg in Ihren Reihen. Die Mannschaft ist, auch mit einigen starken Damen, sehr ausgeglichen besetzt. Dennoch werden wir alles versuchen dem Favoriten ein Bein zu stellen und einen Punktgewinn zu erreichen.

voraussichtliche Aufstellung

  • Marina Bauer
  • Tamara Voit
  • Max Schuierer
  • Steffen Pilz
  • Andreas Hecht
  • Daniel Nowara

 

Vorbericht

Rodinger Heber starten am Samstag ins Jahr 2019

Der Wettkampf findet diesmal auf der Trainingsfläche statt. Erstmals gegen München-Freimann

Am Samstag starten die Rodinger TB-Heber mit drei Wettkämpfen ins neue Jahr. Da kein 1. Bundesligawettkampf stattfindet, werden die Begegnungen auf der Trainingsfläche in der Rodinger Dreifachturnhalle ausgetragen (Bitte Sportlereingang, Rückseite benutzen). Den Auftakt macht Roding IV gegen den 1. AC Weiden II um 14 Uhr, um 16 Uhr messen sich Roding III und der TSV Regen und zum Hauptkampf kommt es um 18 Uhr zum bayerischen 2. Bundesligaderby TB 03 Roding II gegen ESV München-Freimann.

Zum ersten mal stellt sich der Bayernliga-Aufsteiger ESV München-Freimann bei einem Mannschaftswettkampf in Roding vor. Die Münchner liegen zwar hinter Roding auf dem 5. Tabellenplatz der 2. Bundesliga, was aber nichts über die Leistungsstärke des Aufsteigers aussagt. Beim Heimkampf gegen Gräfenroda stimmte alles bei den Münchnern und sie stellten mit 560,9 Punkten einen tollen Mannschaftsrekord auf.

Zwei Topleistungen (jeweils über 500 Punkte) schafften die Gäste in dieser Saison bereits. Trainer Matthias Hecht meint: „So ist unser Team diesmal nur Außenseiter, denn mit Lisa Rieß haben die Heber aus der Landeshauptstadt die Deutsche Meisterin der Klasse bis 69 kg in Ihren Reihen. Die Mannschaft ist, auch mit einigen weiteren starken Damen, sehr ausgeglichen besetzt. Dennoch werden wir alles versuchen dem Favoriten ein Bein zu stellen und einen Punktgewinn zu erreichen“.