DGJ-Schülerpokal

Mit Rishabh Saini wurde der beste Rodinger Schülerheber von Landestrainer Christian Koherr in das bayersiche Aufgebot für den Schülerpokal berufen. Dabei möchte er zum Jahreshöhepunkt Bestmarken im sächsischen Rodewisch erzielen.

Ausschreibung

Zeitplan

Teilnehmerliste

Bayernteam:

Mädchen: Katharina Fischer, KSV Kitzingen; Nathalie Rettenberger, ESV Neuaubing und Elmas Altinsoy, KSV Kitzingen
Jungen: Rishabh Saini, TB 03 Roding; Dominik Kerimow, SSV Höchstädt; Alexander Häfele, TSV Ingolstadt; Enrico Haselmann, ASV Neumarkt und Felix Walker, TSV Röthenbach

Vorbericht

Rodinger Rishabh Saini beim DGJ-Schülerpokal

TB-Talent mit der Bayernauswahl in Rodewisch/Sachsen

Mit Rishabh Saini wurde das aktuell beste Rodinger Nachwuchstalent von Landestrainer Christian Koherr in das achtköpfige bayerische Aufgebot berufen. Bei seinem Jahreshöhepunkt strebt der jungen Rodinger Hantelsportler neue persönliche Rekorde und viele Punkte für das Bayernteam an.

Beim Deutschen Länderpokal der Schülermannschaften im Gewichtheben am Freitag und Samstag im sächsischen Rodewisch messen sich die Teams aus den Bundesländer untereinander. Beim Bayerischen Herbstturnier Ende Oktober in Landshut hat der Landestrainer seine Mannschaft für Rodewisch nominiert.

Dort muss die Bayerische Schülerelite am Wochenende Reißen und Stoßen bei Technikwertung und sich beim Leichtathletik Vierkampf mit Pendellauf, Kugelschockwurf, Schlussdreisprung und Anristen beweisen. In Verbindung mit dem Körpergewicht wird die Gesamtpunktzahl errechnet. Acht junge Sportler kann jeder Landestrainer nominieren, aber nur die besten fünf Punktesammler kommen in die Wertung für ihr Bundesland. Der 13-jährige Rishabh reist bei einem Körpergewicht von 56 kg mit Bestleistungen von 58 kg Reißen und 70 kg Stoßen an. Mit Trainer Anton Hecht hat er sich bestens vorbereitet und ist durchaus in der Lage, die persönlichen Rekorde in Sachsen noch zu verbessern. Daneben ist es sein Ziel, möglichst viele Punkte für die Bayerische Staffel zu erzielen und ihr dadurch einen Treppchenplatz zu ermöglichen.