DM Frauen und Männer

Lediglich mit zwei Hebern sind wir in diesem Jahr bei den Deutschen Meisterschaften in Obrigheim vertreten. Simon Brandhuber wird dabei in der Klasse bsi 73 kg antreten und möchte seinen Titel aus dem letzten Jahr verteidigen. Gregor Nowara (-89 kg) will ebenfalls wieder eine Medaille mit nach Hause bringen.

Ausschreibung

Zeitplan

Teilnehmerliste

Vorbericht

DM Frauen und Männer in Obrigheim

Simon Brandhuber und Gregor Nowara für Roding am Start

Im letzten Jahr um diese Zeit war es das große sportliche Ereignis, die Deutsche Meisterschaft der Gewichtheber zum zweiten mal nach dem Jahr 2012 in Roding. Eine drei Tage Mammutveranstaltung mit 175 Teilnehmern aus ganz Deutschland wurde „gestemmt“. Und an diesem Wochenende hat der SV Germania Obrigheim am Neckar die Ehre die Deutschen Meisterschaften 2019 vom 6. bis 7. Dezember auszurichten.

Natürlich wollte man letztes Jahr als Gastgeber die Chance nutzen und möglichst viele Rodinger Aktive  vor heimischer Meisterschaftskulisse an den Start zu bringen. Drei Damen und sieben Herren des TB 03 Roding konnte das Publikum anfeuern. Dieses Jahr ist die Meisterschafts Euphorie im Rodinger Heber Lager anscheinend etwas abgeflacht. Zwar hätten mehrere Sportlerinnen und Sportler die Norm locker geschafft und damit die Berechtigung in Obrigheim zu starten, doch am Samstag werden nur Simon Brandhuber und Gregor Nowara in Obrigheim die TB-Fahne hoch halten. 

Zum 1. Januar 2019 wurden auch die Gewichtsklassen national geändert. Der Rodinger Vize Europameister Simon Brandhuber holte sich im letzten Jahr locker in der Klasse bis 69 kg Körpergewicht den Meistertitel mit starken 137 kg Reißen und 160 kg Stoßen in der Klasse bis 69 kg Körpergewicht geholt. Dieses Jahr hat Simon in der Klasse bis 73 kg gemeldet und 14 Teilnehmer in seiner Klasse. Nach der Meldeliste könnte der deutsche Juniorenmeister des Vorjahres, Roberto Gutu vom SSV Samswegen den Rodinger am meisten fordern. Doch Simon mit seiner internationalen Erfahrung sollte den 19-jährigen vom Bundesligakonkurrenten SSV Samswegen in Schach halten können und den Titel holen.

Auch Gregor Nowara hat die Gewichtsklasse gewechselt. In der 94 kg Klasse holte er sich letztes Jahr hinter Robert Oswald vom ASK Frankfurt/Oder die Vizemeisterschaft mit 150/186kg. In Obrigheim tritt er in der Klasse bis 89 kg Körpergewicht gegen 18 Teilnehmer an. Mit seiner Leistung vom letzten Bundesligakampf (148/183 kg) hat er durchaus die Chance wieder aufs Treppchen zu kommen. Der Lokalmatador und Europameister von Bukarest 2018 Nico Müller, sowie Michael Müller vom Berliner TSC sind die Favoriten in diesem starken Feld.