IDJM

Als einzige Rodinger Starterin wird Annika Pilz den TB in Plauen vertreten. Betreut wird Sie beim Wettbewerb im olympischen Gewichtheben und dem athletischen Dreikampf von Ihrem Stützpunkttrainer Lars Betker aus Frankfurt/Oder. Nach dem Titel im letzten Jahr möchte Sie auch diesmal im Jahrgang 2002 wieder auf dem Podest landen.

Ausschreibung

Zeitplan

Teilnehmerliste

Vorbericht

TB Jugendtalent Annika Pilz startet in Plauen

Am Wochenende startet die Rodinger Jugendheberin, die noch 16-jährige Annika Pilz bei den  internationalen Deutschen Meisterschaften in Plauen/Sachsen. Neben der Deutschen Jugendelite messen sich auch Sportlerinnen und Sportler aus Frankreich und Polen. Für die Rodingerin ist es der Jahreshöhepunkt als Jugendliche und zugleich der letzte Testkampf vor den Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen, wo sie in einer Woche an der heimischen Hantel antritt.

Doch im sächsischen Plauen gilt es, den Titel aus dem Jahr 2017 bei der internationalen Deutschen Meisterschaft aus dem Vorjahr zu verteidigen. Damals setzte sie sich gegen 12 Mitbewerberinnen mit 61 kg Reißen und 71 kg Stoßen bei 599 Mehrkampfpunkten und erstmals 100 Relativpunkten durch. Mittlerweile stehen ihre Bestmarken bei 64 kg Reißen und 78 kg Stoßen in der Gewichtsklasse bis 53 kg. Ihr Bestmarke von 108 Relativpunkten schaffte sie beim internationalen Alpencup in der Bayernauswahl im Mai diesen Jahres. Und diese persönlichen Rekorde will die junge Rodinger Hantelsportlerin am Freitag noch verbessern. Sie ist auch Mitglied im Kader der Rodinger 1. Bundesligastaffel und hat beim 2. Bundesligawettkampf Ende Oktober in Gräfenroda aus dem Training heraus 104 Punkte geschafft.

Der Wettbewerb am Freitag wird im olympischen Zweikampf mit Reißen und Stoßen und dem athletischem Dreikampf (Pendellauf, Schockwurf und Schlussdreisprung) nach den Regeln der Sportordnung des BVDG und des Jugendsportprogramms der DGJ durchgeführt. Die athletischen Übungen werden grundsätzlich erst im Anschluss des Gewichthebens absolviert. Als einzige Rodinger Starterin vertritt Annika den TB 03 Roding in Plauen. Betreut wird Sie bei ihrem wichtigsten Wettbewerb 2018 im Jugendbereich von Ihrem Stützpunkttrainer Lars Betker aus Frankfurt/Oder. Seit Januar 2017 lebt und trainiert sie ja im Sportinternats in Frankfurt an der Oder. Ob die Titelverteidigung gelingt wird sich zeigen, aber auf dem Podest will sie nach dem bestimmt sehr spannenden Wettkampf auf alle Fälle stehen.