Internatioler Alpencup

Mit Annika Pilz, Hans Brandhuber, Max Jackwerth und Peter Kulzer treten vier Rodinger im Bayernteam an. Dabei geht es für die Mannschaft von Landestrainer Christian Koherr wieder um die Titelverteidigung. Die drei Herren wollen zum Halbjahresabschluss nochmal mit guten Leistungen überzeugen. Für Annika stellt der Wettkampf den letzten Test vor den Deutschen Meisterschaften dar.

Ausschreibung

Teilnehmerliste und Zeitplan

Vorbericht

Vier Rodinger im Bayern-Team für den Alpencup

Vom 25. bis 27 Mai findet der Alpencup im Gewichtheben beim USC Dornbirn in Vorarlberg statt. Die Heber Verbände der Alpenländer Lombardei/Italien. Kanton St. Gallen/Schweiz, Tirol und Vorarlberg/Österreich und Bayern haben eine Mannschaft gemeldet. Bayern tritt als Titelverteidiger an und Landestrainer Christian Koherr möchte mit seinem Team wieder den großen Alpencup Pokal von Österreich nach Bayern holen.

Mit Hans Brandhuber, Max Jackwerth und Peter Kulzer stehen wieder drei Rodinger im Alpencup Team. Auch der Rodinger Bundesligaheber Hermann Voit der von seinem Heimatverein TuS Raubling vom Landestrainer eingeladen wurde, kämpft in der 85 kg Klasse um den Sieg. Die drei Rodinger Herren wollen zum Halbjahresabschluss nochmal mit guten Leistungen überzeugen und ihrem Bayernteam zum erneuten Sieg verhelfen. Für die bayerische Damenmannschaft vertraut der Landestrainer auf die junge Rodingerin Annika Pilz in der 53 kg Klasse. Für sie stellt der Wettkampf den letzten Test vor den Deutschen Meisterschaften Ende Juni in Oberböbingen/Baden-Württemberg dar. Auch sie wird versuchen vier Wochen vor ihrer Deutschen nochmals nahe an die Bestmarken heran zu kommen. Der Rodinger Abteilungsleiter Matthias Hecht gehört der bayerischen Delegation als Trainer an und wird die Rodinger gut auf den Wettkampf einstellen und sie optimal in Dornbirn betreuen.