Hebernachwuchs sahnt in Neuaubing kräftig ab

Sonntag, 19.Februar 2012

Peter Kulzer und Hans Brandhuber gewinnen ihre Jahrgänge klar – Bilder

Ergebnisse – Neuaubing war die Reise wert für den Rodinger Gewichtebernachwuchs beim Bayerischen Frühjahrsturnier. Jede Menge neuer Bestleistungen kann Schriftführer Matthias Hecht dokumentieren, der Teamsieg ging ganz klar an den Bundesliganachwuchs von der Regenreiben, die beiden „Frankfurter“ Hans Brandhuber und Peter Kulzer gewannen ihre Jahrgänge souverän und zudem zeichnete Landestrainer Christian Koherr Hans Brandhuber als besten Heber des Turniers aus. Die Betreuer Gregor Nowara, Werner Brandhuber und Christian Kulzer waren zufrieden.

Neben Gewichtheben stand in Neuaubing auch wieder der athletische Dreikampf mit Sternlauf, Kugelschockwurf und Dreierhoppssprung auf dem Programm. Zudem bewertete das Drei-Mann-Kampfgericht die Leistungen der Schüler und Kinder nach Techniknoten. Die Wertung erfolgte nach Jahrgängen und nicht nach Gewichtsklassen. Als erster musste Moritz Maier aus Rötz, den seine Mutter regelmäßig zum Training nach Roding fährt, ran und holte sich den vierten Platz. Souverän setzte sich Peter Kulzer, der für dieses Turnier von der Sportschule Frankfurt/Oder angereist war, beim Jahrgang 1998 durch. Von neun Startern beim Jahrgang 1997 mischten gleich fünf Rodinger mit. Die Jungs von der dritten Rodinger Staffel überzeugten, trotzdem das sie erste letztes Wochenende einen Wettkampf in Regen hatten, mit mehreren Bestmarken.

Sieg auch bei der Teamwertung.

Unangefochten mit einem Vorsprung von 55 Punkten holte sich Hans Brandhuber, ebenfalls aus Frankfurt/Oder angereist den Sieg beim Jahrgang 1996. Bei einem Körpergewicht von 69 kg brachte er 88 kg beim Reißen und 107 kg beim Stoßen zur Hochstrecke. Mit 11,54 Sekunden beim Sternlauf, 13.20 Meter beim Kugelschockwurf und glatten 9 Metern beim Dreierhoppsprung brachte er es auf 652 Punkte und war damit auch bester Heber des Neuaubinger Turniers, das perfekt ausgerichtet wurde. Thomas Biener reihte sich bei diesem Jahrgang als Sechster ein. Mit einem Vorsprung von 2,5 Punkten holte sich Thomas Schwarz beim Jahrgang 1995 vor Thomas Wirachowsky vom SSV Höchstädt den Silberrang.

Mit einer ausgeglichenen Teamleistung von 2.273 Punkten siegte Roding klar vor dem SSV Höchstädt mit 1.745 Punkten. Die vier besten Starter gingen in die Wertung ein. Für Roding punkten Peter Kulzer 586 Punkte, Sven Richter 567 Punkte, Johannes Lindner 566 Punkte und Johannes Schwarz 552 Punkte.

Die Ergebnisse der Rodinger Starter:

Jahrgang 2001

4. Moritz Meier 323 Punkte

Jahrgang 1998

1. Peter Kulzer 587 Punkte

Jahrgang 1997

3. Sven Richter 567 Punkte

4. Johannes Lindner 566 Punkte

5. Johannes Schwarz 553 Punkte

8. Philipp Stauß 495 Punkte

6. Pascal Putzker 523 Punkte

Jahrgang 1997

1. Hans Brandhuber 652 Punkte (bester Heber des Turniers)

6. Thomas Biener 476 Punkte

Jahrgang 1995

2. Thomas Schwarz 463 Punkte

Teamwertung:

1. TB 03 Roding  2.273 Punkte

2. SSV Höchstädt 1.746 Punkte