TB-Schülerheber holen mit Bayern Bronze beim Länderpokal

Sonntag, 16.März 2014

Erfolgreiches Wochenende in Rodewisch für Marie-Kristin Biener, Patrick Meixner und Johannes Janker – BilderErgebnisse

Der TB 03 Roding stellte drei der fünf bayerischen Starter beim Länderpokal der Bundesländer für Schüler (Jahrgang 2002-2000) im sächsischen Rodewisch. Zwei Tage war TB-Abteilungsleiter Anton Hecht mit den jüngsten Nachwuchshebern des TB 03 Roding auf Einladung des Bayerischen Verbandes in Sachsen. Mit Hilfe der Rodinger konnte Bayern den 3. Platz holen (letztes Jahr 4. Platz).

Landestrainer Christian Korherr lobte die gute Vorbereitung der Rodinger, die sich in vielen neuen Bestmarken wiederspiegelte. Nicht nur beim Reißen und Stoßen, sondern auch beim Athletik-Mehrkampf mit Lauf, Sprung und Wurf konnte man sich verbessern. Darüber hinaus gab es auch noch Punkte für die korrekte Ausführung bei Reißen und Stoßen. Hier stellten Marie-Kristin Biener, Patrick Meixner sowie Debütant Johannes Janker fest, dass in Rodewisch schon strenger gewertet wurde als zuletzt beim Bayerischen Frühjahrsturnier, was sich dann auch bei den Gesamtpunkten bemarkbar machte.

Patrick Meixner (14 Jahre), erfüllte die Erwartungen voll und schaffte neben mehreren Einzelbestmarken erstmals 542 Mehrkampfpunkte und musste sich in seiner Gruppe nur Erik Ludwig, Sachsen (559 Punkte) beugen. Johannes Janker (13 Jahre) zeigte sich nervenstark bei seinem zweiten Wettkampf überhaupt und ersten Einsatz für Bayern. Er schaffte 5 Gültige und erreichte nicht nur beim Stoßen sondern auch beim Sternlauf eine erhebliche Verbesserung. Marie-Kristin Biener mit 11 Jahre die Jüngste im Bayernteam machte ihre Sache ebenfalls ausgezeichnet. Die zierliche Sportlerin musste diesmal mit der 3-kg-Kugel werfen und nicht wie bisher mit der 2-kg-Kugel, was natürlich einige Punkte in der Gesamtabrechnung kostete.

Markus Kerimov vom SSV Höchstädt siegte mit 571 Mehrkampfpunkten in seiner Klasse und holte damit die volle Punktzahl von 28 Zählern für Bayern. Der Eichenauer Lukas Müller schaffte 512 Mehrkampfpunkte und Platz vier in seiner Klasse bei 22 Zählern. Nach Platz 4 im vergangenem Jahr freute sich der Landestrainer mit seinen Vereinstrainern, über den Bronzemedaillenrang für das junge Bayernteam. Auch Anton Hecht zollte seinen jungen Sportlerinnen und Sportlern ein großes Lob für den tollen Wettkampf schon früh im Gewichtheberjahr.