TB 03-Heber lassen es beim Nikolaus krachen

Sonntag, 13.Dezember 2015

Viele Bestleistungen beim Jahresabschluss in Neumarkt – ErgebnisseBilder

25 Jahre in Folge hat der TSV Schwandorf vorbildlich das Nikolauspokalturnier für den Oberpfälzer Gewichtheber Nachwuchs ausgerichtet. Am Samstag bot der ASV Neumarkt erstmals dem Oberpfälzer Hebernachwuchs ebenfalls beste Bedingungen und wartete mit Pokalen für jeden Heber auf. Der Rodinger Bundesliganachwuchs nutze den letzten Wettkampf des Jahres, langte nochmals voll hin und markierte viele persönliche Rekorde.

Abteilungsleiter Anton Hecht und Jugendleiter Gregor Nowara, als Fahrer und Betreuer lobten den Nachwuchs für den tollen Auftritt. Nach dem Wettkampf kam der Nikolaus persönlich zu seinem Turnier, hatte vieles über die jungen Sportler zu berichten und überreichte zusammen mit Bezirksjugendleiter Gregor Nowara den jungen Sportlern einen gefüllten Nikolaussack.

Marcel mit gutem Einstand bei den Hebern

Der 11-jährigen Marcel Knauth lieferte bei seinem ersten Wettkampf gleich fünf gültige Versuche ab und holte sich den zweiten Platz. Der jüngste Rodinger, der 10-jährige Rishabh Saini war sich seiner Sache zu sicher und setzte den ersten Versuch gleich in den Sand, doch beim Stoßen schaffte er dann erstmals 35 kg und war Bester beim Jahrgang 2005. Auch Cheyenne Koralewski verbesserte sich erheblich auf 30 kg Reißen und sogar 38 kg Stoßen und holte in ihrer starken Gruppe Bronze.

Im Schülerbereich musste Marie-Kristin Biener der Lokalmatadoren Amelie Hörner wegen zwei Punkten den Vortritt lassen. Aber die Rodingerin schaffte erstmals 47 kg beim Stoßen und starke 54 Relativpunkte. Besonders stark trumpfe Johannes Janker bei seinem letzten Wettkampf als Schüler auf. Beim Reißen ging es von 63 kg auf 68 kg und beim Stoßen von 87 kg auf 88 kg. Und da am Samstag Reißen und Stoßen gut zusammenpassten steigerte er sich beim Zweikampf um 6 kg auf 156 kg und damit auf 41 Relativpunkte. Natürlich war dies der 1. Platz. Der 14-jährige Moritz Maier holte sich mit erstmals 71kg/91kg und 162 kg den Klassensieg beim Jahrgang 2001.

Vishal mit Bestmarken

Bei der Jugend erkämpfte sich Leon Koralewski Silber in der 69 kg Klasse hinter dem Lokalmatador Fabian Blemel, der mit 331 Punkten überlegener Tagessieger war. Nach 69 kg Reißen wuchtete Leon beim Stoßen noch 91 kg in die Höhe. Die Klasse bis 94 kg war eine klare Sache für Vishal Saini mit Bestmarken von 70 kg Reißen und 90 kg Stoßen. Damit konnte er sich mit 160 kg im Zweikampf erfolgreich aus dem Jugendbereich verabschieden.

Die Teamwertung war wieder hart umkämpft, doch am Ende konnte Roding den ersten Pokal vor dem 1. AC Weiden und dem Gastgeber ASV Neumarkt mit nach Hause nehmen.

Die Rodinger Teilnehmer:

Kinder:
1. Rishabh Saini (Jg. 2005), 25 kg Reißen/25 kg Stoßen/230,9 Punkte
3. Cheyenne Koralewski (Jg. 2003), 28 kg/35 kg/167,8 Punkte
2. Marcel Knauth (Jg. 2004), 15 kg/20 kg/174,1 Punkte

Schüler:
2. Marie-Kristin Biener (Jg. 2002), 35 kg/47 kg/256,7 Punkte
1. Moritz Maier (Jg. 2001), 71 kg/91 kg/260,2 Punkte
1. Johannes Janker (Jg. 2000), 68 kg/88 kg/282,3 Punkte

Jugend:
Klasse bis 69 kg
2. Leon Koralewski, 69 kg/91 kg/160 kg Zweikampf

Klasse bis 94 kg
1. Vishal Saini, 70 kg/90 kg/160 kg Zweikampf

Teamwertung (vier beste Sportler des Vereins)

1. TB 03 Roding 1030 Punkte (Johannes Janker 282 Punkte, Moritz Maier 260 Punkte, Marie-Kristin Biener 256 Punkte, Rishabh Saini 231 Punkte)
2. 1. AC Weiden 1008 Punkte
3. ASV Neumarkt 946 Punkte