Konrad Held, ein Heber Urgestein wird 60

Seit 42 Jahren ein Aktivposten als Heber, Vorstandschaftsmitglied und Kampfrichter bei den Stemmern.

Am Pfingstmontag feierte der gebürtige Traschinger Konrad Held mit seiner Familie, den Geschwistern, Freunden und natürlich den Gewichthebern auf der Perlbachinsel in Trasching seinen 60. Geburtstag. Konrad Held wuchs in Trasching mit zwei Brüdern und drei Schwestern auf. Beim Brantl-Bräu in Roding erlernte er den Beruf Brauer und Mälzer, dort gehört er mittlerweile mit 45 Jahren Berufstätigkeit zum „Inventar“ von Chef Jupp Brantl.

So wie beruflich ist Konrad Held seit seiner Jugendzeit auch den Gewichthebern treu geblieben. Abteilungsleiter Matthias Hecht gratulierte ganz herzlich zum runden Geburtstag mit einem kleinen Präsent und überreichte seiner Frau Brigitte, die sich ebenfalls ganz stark bei den TB – Stemmern engagiert einen Blumenstrauß. Matthias Hecht führte aus: „Konrad Held ist ein Gewichtheber – Urgestein mit 42 Jahren aktiver Mitgliedschaft. Mit 17 Jahren stieg er als junger „Schlacks“ bei den Gewichthebern ein, und kämpfte sich von der Bezirksliga über die Landesliga, Bayernliga bis in die 2. Bundesliga vor. Dabei erreichte er stolze 95,5 Relativpunkte als Bestmarke.

Schon während seiner aktiven Zeit übernahm er auch Verantwortung in der Vorstandschaft, als Beisitzer und sogar 12 Jahre als 2. Abteilungsleiter. 18 Jahre wirkt nun Konrad Held als Beisitzer mit Schwerpunkt Kampfrichterwesen. Als Kampfrichter mit der Bezirks- und Landeslizenz stellt er sich nunmehr seit 30 Jahren kostenlos in den Dienst der TB-Heber. Konrad Held ist auch einer der wenigen Bayerischen Kampfrichter mit der Ausbildung zum Technikwerter für den Nachwuchs. Besonders anerkennenswert ist sein Organisationstalent und Engagement beim Verkauf bei Meisterschaften und Mannschaftskämpfen. Wegen seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für den TB 03 Roding wurde Konrad Held im Jahr 2015 bereits mit dem Vereinsehrenzeichen in Silber ausgezeichnet“.