Nachwuchstrio erfolgreich beim Bayernturnier in München

Sonntag, 10.Februar 2019

Der Deutsche Schülermeister Rishabh Saini wechselt ins Sportinternat Frankfurt/Oder – BilderErgebnisse

Das Nachwuchstrio Lukas Simeth, Alexander und David Meingast vertraten die TB-Farben am Samstag beim Frühjahrsturnier des bayerischen Hebernachwuchses in München. Jugendtrainer Anton Hecht hat die jungen Gewichtheber gut auf den Wettkampf vorbereitet und wurde von den Leistungen nicht enttäuscht. Allerdings fehlte für eine Rodinger Mannschaft der beste Rodinger, der Deutsche Schülermeister Rishabh Saini, der an das Sportinternat Frankfurt/Oder gewechselt ist.

Bereits um 6:45 Uhr ging die Fahrt in die Landeshauptstadt für die drei Nachwuchsheber mit Trainer und Fahrer Anton Hecht. Dort wartete ein straffes Wettkampfprogramm. Zuerst Gewichtheben mit je drei Versuchen beim Reißen und Stoßen das mit Techniknoten bewertet wurde. Außerdem war diesmal nicht der etwas leichtere athletische Dreikampf, sondern der athletische Vierkampf im Programm. Hier forderte die Disziplin Anristen die jungen Heber ganz besonders. Beim „Anristen“ hängt der Sportler frei an einer Reckstange und muss unter Einsatz der Bauchmuskulatur die Füße zu den Händen bringen. Keine leichte Übung besonders für Neulinge.

Der athletische Vierkampf mit den Übungen Kugelschockwurf, Schlussdreisprung, Anristen und Pendellauf erfordert Sprungkraft, Schnelligkeit und Dynamik. Die Übung Kugelschockwurf wurde zwar viel trainiert, doch am Samstag stellte der technisch schwierige Ablauf die Jung’s vor Probleme. Trotzdem unter den über 50 Teilnehmer aus 14 bayerischen Vereinen schnitten die Rodinger sehr gut ab. Der Jüngste Rodinger David Meingast war kurz vor dem Turnier krank und so schaffte er keine Bestmarken beim Gewichtheben. Dagegen verbesserten sich Alexander Meingast und Lukas Simeth ganz erheblich. Trainer Anton Hecht war mit den Leistungen jedenfalls zufrieden.

Für eine Mannschaft mit vier Sportlern fehlte in Neuaubing der Rodinger Top-Schülerheber Rishabh Saini. Das Talent von Rishabh wurde nicht nur in Roding, sondern auch auf Bundesebene erkannt. Rishabh bekam ein Angebot an das Sportinternat in Frankfurt/Oder zu wechseln. Bei den Deutschen Meisterschaften im Dezember in Roding führte der Stützpunkttrainer mit Rishabh und seinen Eltern letzte Gespräche und nach einem Besuch in Frankfurt/Oder hat sich die Familie Saini zur optimalen Förderung des Rodinger Talents für die Sportschule entschlossen. Anfang Februar wechselte der 13-jährige Deutsche Schülermeister, der in den letzten Jahren bei Wettkämpfen nur mit ersten Plätzen nach Hause kam, nach Frankfurt/Oder. Auch Simon Brandhuber, Hans Brandhuber, Gregor Nowara, Daniel Nowara und Peter Kulzer absolvierten dort ihre sportliche und schulische Ausbildung. Mit der 16-jährigen Deutschen Jugendmeisterin und Bundesligaheberin Annika Pilz wird Rishabh der Einstieg ins Internatleben bestimmt leichter gelingen.

Ergebnisse der Rodinger Starter:

Kinder:

Jahrgang 2008

  1. David Meingast 35,8 kg Körpergewicht, 23 kg Reißen und 33 kg Stoßen = 386,7 Mehrkampfpunkte

Schüler

Jahrgang 2006

  1. Alexander Meingast 41,3 kg KG, 31 kg Reißen und 40 kg Stoßen = 404,9 Mehrkampfpunkte

Jahrgang 2005

  1. Simeth Lukas 42,6 kg KG, 31 kg Reißen und 38 kg Stoßen = 476,9 Mehrkampfpunkte