Roding III besiegt den bisherigen Tabellenführer 1. AC Regensburg

Roding III übernimmt Tabellenführung – BilderProtokoll

Die dritte TB Mannschaft hebt weiter auf Meisterschaftskurs in der Bezirksliga. Beim Duell gegen den bisherigen Spitzenreiter 1. AC Regensburg konnten die Rodinger weitere drei Punkte holen und übernehmen mit einem Endergebnis von 297,0: 287,2Relativpunkten die Tabellenführung. Das Reißen war eine klare Sache mit 99,5:108 Punkten für Roding. Aber beim Stoßen wurde es eng. Matthias Kripp und Max Schuierer mussten alle Energie und Nerven bündeln um ihre dritten Versuche mit jeweils 120 kg zu meistern. Und sie schafften es. Damit ging auch das Stoßen zwar denkbar knapp mit 189,0:188,3 Punkte an Roding und der Gesamtsieg.

Julia Kellermeier sorgte zwar für etwas Aufregung als sie erst im dritten Versuche eine gültige Wertung beim Reißen schaffte. Dafür glänzte Cheyenne Koralewski mit fünf Gültigen und 61 Punkten. Aufsteigende Form bei Johannes Janker mit 62 Punkten. Und Max Schuierer und Matthias Kripp waren die „Mister Zuverlässig“ mit jeweils sechs gültigen Hebungen, womit sie nach der guten Vorarbeit ihrer Teamkollegen den Sack zu machten.

 

Die KSV Reserve war zu stark für Roding IV – ProtokollBilder

Wie erwartet musste Roding IV gegen die Reservisten des Zweitligisten KSV Bavaria Regensburg eine klare Niederlage hinnehmen. Verstärkt mit zwei Ausländern stellte Regensburg beim 274,2 : 130,4 Punkte Sieg eine neue Saisonbestmarke auf. Bei Roding gab der Asylbewerber Mohamed Jolloh, der seit drei Monaten von Matthias Hecht und vor allem von Werner Brandhuber betreut wird, einen hervorragenden Einstand. Mit sechs gültigen Versuchen und ausgezeichneten 36 Relativpunkten zeigte er einen starken Auftritt für einen Anfänger. Dies war nur möglich durch seinen Trainingsfleiß und seine gute Umsetzungsgabe wie Trainer und Mentor Werner Brandhuber betont.

Armin Bauer scheiterte knapp an einer neuen Bestmarke beim Stoßen mit 96 kg, Moritz Maier hat etwas Trainingsrückstand und so kam er nicht an seine starken Ergebnisse vom Frühjahrsturnier heran. Der Senior im TB-Team IV, Tobias Lolacher überrasche mit Bestmarken beim Stoßen von 136 kg und im Zweikampf mit 233 kg. Er war auch mit 41 Punkten bester TB-Heber. In der Gastmannschaft dominierten die Ausländer Jan Balogh mit 75,6 Punkten und Artur Tuaev mit 64,6 Punkten neben dem bärenstarken 100 Kilomann, Ben Tisowsky mit 61 Punkten.