Alle Beiträge von Christian Angermeier

Fünf Rodinger beim DGJ-Sommer-Cup in Ingolstadt

Viele Bestmarken bei den Rodinger Kaderhebern – ProtokollBilder

Die Deutsche Gewichtheberjugend veranstalte für alle Jugendlichen von 12 bis 17 Jahren am Wochenende einen Summer Cup. Für Bayern wurde der Wettkampf beim TSV Ingolstadt-Nord ausgetragen. Die Jugendlichen des TB03 Roding, Jonathan Baier, Lukas Lorenz, Lukas Simeth, Alexander und David Meingast waren heiß auf den Start und freuten sich, endlich wieder einen Wettkampf bestreiten zu können. Betreut wurden sie in Ingolstadt von Trainer und Abteilungsleiter Matthias Hecht und Regionaltrainer Daniel Nowara.

(mehr …)

Brandhuber für Tokio nominiert

Es steht fest! Unser Vize-Europameister von 2019, Simon Brandhuber und der Europameister von 2018, Nico Müller (SV Germania Obrigheim) werden die Reise zu olympischen Spielen in Tokio antreten. Wir gratulieren auch dem Trainer David Kurch und Oliver Caruso zu diesem Erfolg und wünschen weiterhin eine gute Vorbereitung. Die Entscheidung bei den Frauen steht leider noch aus.

Natürlich freuen sich auch die Rodinger Gewichtheber das Simon Brandhuber der in Roding mit dem Gewichtheben begonnen hat und bis letzte Saison der Team Käptn der TB Bundesligastaffel war, die lange Hürde der Qualifikation mit enormer Zähigkeit und Fleiß geschafft hat. Die Abteilungsführung, seine Teamkameraden und die Rodinger Fans wünschen Simon für die Olympischen Spiele weiter eine gute, verletzungsfreie Vorbereitung und in Tokio den Erfolg, den er sich vorgenommen hat. Am Samstag beim Endkampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Speyer treffen die Rodinger ihren Simon, diesmal im Trikot des AV Speyer, und können ihm ganz persönlich zur Erreichung seines Traumzieles gratulieren.

Rodinger Heber im DM Finale am 19. Juni in Speyer

Simon Brandhuber freut sich auf dem Wettkampf gegen sein ehemaliges Team
 
Bei der 1. Bundesliga hat der TB 03 Roding seine Wettkämpfe mit zwei überragenden Siegen gegen die Favoriten SSV Samswegen und SV Germania Obrigheim bereits gewonnen und steht damit als Sieger der Gruppe A für das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft am 19. Juni fest. Der letzte Wettkampf dieser Gruppe zwischen dem SSV Samswegen und dem SV Germania Obrigheim wurde auf den 29. Mai verlegt, ändert aber nichts mehr an der Tabellensituation.

(mehr …)

2. TB03 Bundesligastaffel beendet Saison mit Bestleistung

Erstmals über 400 Punkte – Trotzdem  408,6 : 447,2 Punkte für den AC Germania St. Ilgen – BilderProtokoll 

Die zweite Rodinger Staffel schaffte am Samstag auf der Trainingsfläche die Vorgabe von Trainer Gregor Nowara und stellte mit 408,6 Punkten eine Saisonbestmarke auf und topte die 400 Punkte Marke. Zum Saisonabschluss der zweiten Mannschaft beim Online-Wettkampf gegen den AC Germania St. Ilgen wurde es besonders beim Reißen nochmal spannend. Die Gastgeber hatten beim Reißen mit 156,1 Punkte „schon fertig“. Roding lag bei 154,3 Punkten. Matthias Kuchler aus Bad Kötzting steigert um 5 kg auf 110 kg und hatte die Chance, den ersten Punkt für Roding zu holen, wie Trainer Gregor Nowara geplant hatte. Doch zweimal konnte er die Last nicht fixieren und so blieben die Rodinger in der Saison ohne Punkte.

(mehr …)

Saisonabschluss der 2. Bundesligamannschaft

Zum Saisonabschluss der zweiten Mannschaft gegen den AC Germania St. Ilgen wurde es besonders im Reißen nochmal spannend, wobei hier der letzte Versuch über Sieg oder Niederlage entschied. Dieses packende Duell konnten unsere Gegner für sich entscheiden. Klarer fiel das Ergebnis im Stoßen aus und so trennte man sich bei einem Endergebnis von 408,6:447,2 und einem Sieg für den AC Germania St. Ligen. 

Bestleistungen zeigten Adolf Fischer im Stoßen bei 127kg und Julia Kellermeier bei 79 Relativpunkten sowie 114 kg im Zweikampf. 

 

In Heinsheim war nichts zu holen für Roding II

Jugendheber Simeth mit Bestmarken beim ersten Bundesligaeinsatz – Protokoll 

Roding II reiste am Samstag zum ersten Auswärtskampf der 2. Bundesliga zum TSV Heinsheim am Neckar. Der ehemalige Erstbundesligist wartete vor 14 Tagen mit 511 Punkten und einem Sieg gegen AC Germania St. Ilgen auf. Da war klar, dass für die TB-Reservisten, die auch noch mit zwei Ersatzheber antreten mussten, nichts zu holen war.

(mehr …)

TB Heber erobern mit Husarenritt die Bundesligaspitze

Nach dem Sieg in Obrigheim erstmals im Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft – ProtokollBilder

Die TB-Heber wuchsen am Samstag beim Bundesligawettkampf gegen den mehrfachen Deutschen Meister SV Germania Obrigheim über sich hinaus. Mit 700,2 : 662,0 Punkten war es am Ende der verdiente deutliche 3-Punkte-Sieg am Neckar. Allerdings hing der erste Punkt für die Disziplin Reißen am seidenen Faden. Hebertrainer Gregor Nowara, wieder mit Nerven wie Drahtseile, wuchtete beim letzten Reißversuch 145 kg auf die gestreckten Arme und der Punkt für das Reißen ging mit einem Vorsprung von nur 100 Gramm an Roding (261,0 : 261,1 Punkte).

(mehr …)

2. Bundesligastaffel musste die Punkte dem KSV Grünstadt überlassen

Julia Kellermeier beste Rodinger Starterin ohne Fehlversuch – ProtokollBilder
 
Für die Rodinger 2. Bundesligamannschaft hat sich kurzfristig eine Gruppenänderung ergeben. Der 1. AC Weiden, eigentlich der Gegner am Samstag in Roding, hat kurzfristig die Mannschaft zurückgezogen. Deshalb heben die Rodinger Reservisten diese Saison nicht mehr in der Gruppe B, sondern in der Gruppe A (Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz). Hier hat der AV Speyer ebenfalls seine zweite Mannschaft zurückgezogen und Roding springt ein.

(mehr …)

Der mehrfache Deutsche Meister SSV Samswegen kam in Roding unter die Räder

Die 18-jährige Annika Pilz mit 73kg im Reißen und erstmals 91kg im Stoßen sowie starken 123 Relativpunkten – Protokoll 1. MannschaftProtokoll 2. MannschaftBilder

Am Samstag startete die Gewichtheber-Bundesliga, allerdings ohne Zuschauer. Die Leistungen der Rodinger waren überragend beim 677,0 : 589,9 Punkte Sieg gegen den haushohen Favoriten SSV Samswegen. Die Leistungen waren top aber die Stimmung mehr als verhalten. Gewichtheben ohne Fans ist ein Trauerspiel. Am Samstag hat es sich wieder bewiesen, die Fans sind das Salz in der Suppe beim Gewichtheben. Natürlich innerlich Freude über das Husarenstück, aber so richtiger Jubel brach am Ende des ersten Online-Wettkampfes unter Coronabedingungen nicht aus.

(mehr …)

Bundesligastart in Pandemiezeiten

Nach einer langen coronabedingten Pause konnte man heute einen erfolgreichen Start der diesjährigen verkürzten Bundesligasaison durchführen – wenn auch der Wettkampf pandemiebedingt als reine Online-Veranstaltung absolviert werden musste. Bei einem Endergebnis von 677,0:589,8 gegen die Gäste aus Samswegen gingen alle drei Punkte nach Roding. Seine Premiere in der ersten Mannschaft zeigte Adolf Fischer. 

Die zweite Mannschaft musste sich den Gästen vom KSV Grünstadt klar geschlagen geben. Mit einem Endergebnis von 360,2:520,2 gingen bei diesem Online-Wettkampf alle Punkte an die Gäste aus Rheinland-Pfalz.