Georg Hecht erhält Ehrenamtspreis des BLSV-Bezirks Oberpfalz

BLSV-Bezirk ehrt seine „Botschafter des Ehrenamts“

Der Bezirk Oberpfalz des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) hat am Sonntagvormittag im Haus Johannisthal bei Windischeschenbach bei der Verleihung des Ehrenamtspreises 21 verdienten und ehrenamtlich tätigen Persönlichkeiten aus dem Sport-Bezirk „Danke“ gesagt. Unter Ihnen war auch unser Ehrenvorsitzender Georg Hecht. Die Abteilung Gewichtheben gratuliert ganz herzlich zur Auszeichnung und bedankt sich für das Engagement für die Rodinger Heber. Bericht BLSV-Oberpfalz

Anbei die Laudatio von Kreisvorsitzenden Hubert Lauerer:

Uneigennützig hat sich Georg Hecht seit Anbeginn des Gewichthebens in Roding für den Hantelsport engagiert. Als Gründungsmitglied im September 1973 wurde er zum Schatzmeister gewählt und hat von Anfang an für einen guten finanziellen Start gesorgt. Sein großes Organisationstalent hat ganz wesentlich zum sportlichen Aufstieg mit beigetragen und so wurde er im Jahr 1979 mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga zum Abteilungsleiter gewählt.

Im Besonderen widmete er sich der Jugendarbeit. Hebertalente wie Hans Stangl, Raimund Nicklas, Bernhard Braun, Helmut Dietlmeier oder Gregor Nowara sen. erhielten von ihm den ersten Schliff. Sie wurden behutsam aufgebaut und konnten später hervorragende Leistungen in der 1. Bundesliga erzielen.

Georg Hecht ist ein Meister im Organisieren. Unvergesslich sind die vielen Meisterschaften, Vereinsausflüge, Hochzeiten und Sommerfeste, die stets mustergültig vorbereitet waren und die Abteilung zusammengeschweißt haben. Erinnern darf ich vor allem auch an die Deutschen Senioren- bzw. Mastersmeisterschaften 1993, die drei Tage dauerten und dank seiner Umsicht und Vorbereitung mustergültig ausgerichtet wurden.

18 Jahre hat er sich für das Amt des Abteilungsleiters zur Verfügung gestellt, große Erfolge gefeiert, sich selbstlos für die Sportart und für die Sportler eingesetzt und 1997 eine funktionierende Abteilung an seinen Nachfolger übergeben.

Er blieb den TB-Hebern aber auch nach seiner Amtszeit als Abteilungsleiter treu und ist seither als Pressewart, Sprecher bei Heimkämpfen, Förderkreismitglied sowie bei vielen anderen Aktivitäten unverzichtbar für die Abteilung.

Bis heute ist er Sportwart im Bezirk und Revisor im Landesverband der Gewichtheber. Sein gesellschaftspolitisches Engagement war und ist vielfältig und hat sich bei weitem nicht nur auf das Gewichtheben beschränkt.

Bereits 40 Jahre ist er Sportabzeichenprüfer für den TB 03 Roding und hat das Deutsche Sportabzeichen persönlich schon 40 Mal erworben.

Nach seinem beruflichen Ausscheiden hat er noch den Übungsleiterschein „Sport für Ältere“ erworben und 10 Jahre regelmäßig von September bis April die Turnstunde „Fit ab 50“ geleitet. In den Monaten Mai bis August gibt es dann jeden Montag die Radtouren rund um Roding mit Georg Hecht. 

Seit 14 Jahren leitet er zudem jeden Donnerstag eine Nordic-Walking Gruppe des TB 03 Roding.

Wir gratulieren Georg Hecht zu der heutigen hohen Auszeichnung!

Georg Hecht (TB 03 Roding)

  • 1973: Mitgründer der Gewichtheber-Abteilung
  • 1979 – 1997: Abteilungsleiter Gewichtheben (1. und 2. Bundesliga)
  • 1975 – 1995: Nachwuchstrainer

Engagement im Bayerischen Gewichtheber- und Kraftsport-Verband:

  • Seit 1976: Sportwart im Bezirk Oberpfalz
  • Seit 1990: Revisor im Landesverband

Zusätzliches ehrenamtliches Engagement:

  • Organisator von fünf Deutschen Meisterschaften in Roding
  • seit 40 Jahren Sportabzeichen-Prüfer
  • Leiter von Radtouren und der Nordic-Walking Gruppe des TB