Vier Rodinger beim Alpencup saustark

Oberpfalz- und Bayernrekorde durch das TB Nachwuchstalent Annika Pilz

Samstag beim USC Dornbirn/Vorarlberg – der Alpencup der Gewichtheber läuft und die Rodinger im Bayernteam, Peter Kulzer, Hans Brandhuber und Max Jackwerth gewinnen jeweils Ihre Gewichtsklasse und verteidigen mit dem bayerischen Team den Mannschaftstitel. Peter Kulzer zeigte zudem neue Bestleistungen mit 145 kg Reißen und 180 kg im Stoßen und wurde Sieger bei der Gesamtwertung der Männer. Auch Hans Brandhuber wusste mit einer starken Leistung zu überzeugen und kam auf Platz zwei unter allen Teilnehmern.

Bereits am Freitag glänzte Annika Pilz bei ihrem ersten Auftritt beim Alpencup mit sechs gültigen Versuchen und Bestleistungen auf der ganzen Linie. Mit 142 kg im Zweikampf (64/78kg) wurde sie mit neuen Oberpfalz- und Bayernrekorden Siegerin in Ihrer Gewichtsklasse bis 53 kg Körpergewicht. In der Gesamtwertung der Damen belegte die erst 15-jährige Rodingerin einen hervorragenden dritten Platz. Für sie war es der gelungene letzte Test vor den Deutschen Meisterschaften Ende Juni in Oberböblingen/Baden-Württemberg. Das bayerische Damen Team kam diesmal hinter der Lombardei auf Platz zwei.

Der Rodinger Bundesligaheber Hermann Voit, der von seinem Heimatverein TuS Raubling vom Landestrainer eingeladen wurde, belegte hinter Hans Brandhuber den 2. Platz in der 85 kg Klasse. Der Rodinger Abteilungsleiter Matthias Hecht gehört der bayerischen Delegation als Trainer an und hat zusammen mit Werner Brandhuber das Rodinger Quartett gut auf den Wettkampf eingestellt und sie optimal in Dornbirn betreut.