Christian Herbst zum 50. Geburtstag gratuliert

Abteilungsleiter Matthias Hecht gratulierte am Donnerstag mit den Vorstandschafts-Mitgliedern Tobias Lolacher und Daniel Nowara dem Heber Urgestein Christian Herbst zum 50. Geburtstag. Mit 12 Jahren hat Christian Herbst in der damaligen Schülergruppe unter der Leitung von Georg Hecht mit dem Gewichtheben begonnen. Bis 1992 stemmte er die Hantel bei vielen Schüler- und Jugendmeisterschaften und dann in der 4. Mannschaft. „Ich bin immer der „Vierten“ treu geblieben“, so Christian, der sich über den Besuch der Gewichtheber freute.

Auch nach seiner aktiven Zeit bis heute war er nicht nur Mitglied bei den Stemmern, sondern auch ein unentbehrlicher Helfer, als Scheibenstecker und Schreiber. Auch seine beruflichen Kenntnisse als Physiotherapeut sind bei Heimkämpfen, wenn’s bei dem einen oder anderen Heber mal „zwickt“, sehr gefragt. Abteilungsleiter Matthias Hecht überreicht ein Präsent und meinte: „Lieber Christian, danke für die Einladung, wir sind froh, dass wir dich in unseren Reihen haben. Du bist ein gutes Beispiel dafür, wie man sich auch nach der aktiven Zeit zum Wohl der Gemeinschaft einbringen kann. Bleib uns weiter treu“

In gemütlicher Runde wurden die alten Zeiten lebendig, und man kam darauf zu sprechen, das der Christian als Busfahrer öfter kostenlos zu Vereinsausflügen und zu Freundschaftskämpfen, unter anderem nach Rochlitz, zum Tag der Sachsen gefahren ist. Christian erzählte auch, dass er wegen seiner stattlichen Größe bei Wettkämpfen in bestimmten Wettkampfstätten immer unter einem Deckenträger ausstoßen musste, sonst hätte die Höhe der Halle für einen sicheren Ausstoß nicht gereicht. Ähnliche Erfahrungen konnte auch Daniel Nowara, auch nicht kleinwüchsig, beitragen.