Annika Pilz beste Jugendheberin beim Deutschen Pokal

Montag, 01.April 2019

Mastersheber Bachl und Fischer überraschten mit Titelgewinn bei der Bayerischen – Protokoll BM MastersProtokoll DGJ-Jugendpokal

Wieder ein erfolgreiches Wochenende für die Rodinger Gewichtheber. Nach Abschluss der Mannschaftskämpfe überzeugte Annika Pilz als beste Deutsche Jugendheberin in Wahrsow, in Mecklenburg-Vorpommern, wo am letzten Wochenende die Wettkämpfe um den Deutschen Jugend Pokal statt fanden. Eine weitere Überraschung durch die beiden Mastersheber Linda Bachl und Adolf Fischer, die bei ihrer ersten Bayerischen im Gewichtheben gleich die Titel in ihren Klassen holten.

Die deutschen Nachwuchs Heberinnen und Heber im Alter von 15 bis 17 Jahren ermitteln in Wahrsow, in Mecklenburg-Vorpommern ihre Besten. Trotzdem die erst 16-jährige Heberin des TB 03 Roding, Annika Pilz, die in den letzten Wochen stark bei Bundesligawettkämpfen gefordert war, überzeugte bei dem Testwettkampf der Sportschule Frankfurt/Oder im 1. Halbjahr. Beim Reißen scheiterte sie knapp an einer neuen Bestmarke von 70 kg und brachte gültige 67 kg in die Wertung. Dazu bezwang sie bei einem Körpergewicht von nur 52,8 kg die Last von 81 kg beim Stoßen. Auch beim Leichtathletischen Dreikampf punktete sie voll.

Annika mit neuem Rekord

Mit 618,8 Mehrkampfpunkten stellte sie eine neue persönliche Bestmarke auf und gewann damit nicht nur ihre Klasse Leichtgewicht, sondern war, wie schon im Vorjahr beste Heberin des Pokalturniers und erhielt einen zusätzlichen Ehrenpreis. Im Zweikampf verfehlte sie die EM-Norm knapp um 2 kg, doch beim Bundesligawettkampf am 9. März in Mutterstadt hat sie die geforderte Marke von 150 kg bereits erfüllt. (51,8 kg Körpergewicht, 65 kg Reißen und 80 kg Stoßen ist 145 kg im Zweikampf und 115,0 Relativpunkte)

Ihr Stützpunkttrainer Lars Betker hat sie am Freitag betreut und war bestimmt mit der Leistung von Annika, anlässlich der erfolgreichen Bundesliga Einsätze sehr zufrieden. Das große Ziel von Annika ist die erste Teilnahme bei einer Jugend Europa Meisterschaft Anfang September in Constanza/Rumänien und dem ist bestimmt einen großen Schritt näher gerückt. Natürlich war die Rodingerin mit dieser tollen Leistung beste Heberin im Bayernteam des bayerischen Landestrainers Christian Korherr. Im Vergleich mit den Staffeln der anderen Bundesländer belegte Bayern den hervorragenden dritten Platz.

Masters in Neu-Ulm top

81 Teilnehmer kämpften am Samstag bei der Bayerischen Meisterschaft der Masters (ab 30 Jahre) beim ASV Neu-Ulm. Für den TB 03 Roding gingen erstmals Linda Bachl und Adolf Fischer, die sich diese Saison von Crossfit Straubing den TB-Hebern angeschlossen haben, an den Start. Bestens vorbereitet wurden sie von Werner Brandhuber, wie ihre stetigen neuen persönlichen neuen Rekorde bei Bezirksliga Wettkämpfen belegen. Und auch am Samstag in Neu-Ulm hatte der erfahrene Trainer ein gutes „Händchen“ und die beiden Wettkämpfer einen starken Auftritt. Die 37-jährige Linda Bachl erreichte erstmals 108 kg im Zweikampf und holte sich damit ihren ersten bayerischen Meistertitel bei der AK I (35 bis 39 Jahre). Adolf Fischer startete mit 35 Jahren erstmals bei der Bayerischen. Mit 120 kg Stoßen, 211 kg im Zweikampf und 72 Relativpunkten gewann er die Konkurrenz in der Gewichtsklasse bis 73 kg.