Heber feiern ihren Trommler

Donnerstag, 15.August 2019

Auch die Rodinger Gewichtheber gratulierten am Freitag ihren treuen Fan und Trommer „Schlampi“ ganz herzlich zum 70. Geburtsztag. Neben der Verwandtschaft feierten auch die Freunde von 1860 Fanclub und seine ehemaligen Fußballfreunde vom VFB Wettfeld im schönen Garten in der Ringstraße mit der Überraschunsblasmusik aus Pösing/Wetterfeld den Jubilar.  Geboren wurde Gerhard Premm am 8. August 1949 in Roding am Haibierl, wo er mit einer Schwester und einem Bruder aufwuchs. Nach dem Schulbesuch in Roding lernte er beim Knödler Metzger ebenfalls in Roding. Obwohl er seine weiteren Berufsjahre beim Straßenbauamt in Regensburg ableistete, hat er seinen erlernten Beruf nie an den Nagel gehängt. Bei Meisterschaften der Gewichtheber und beim Sommernachtsfest verwöhnt der Gerd seine Gewichtheberfeunde mit seinen Spezialitäten, wie Weißwürste. Bratwürste und dem bekannt guten Leberkäse.

Deshalb gratulierte auch Abteilungsleiter Matthias Hecht ganz persönlich zusammen mit einigen Freunden vom Heber Fanclub. Er dankte dem Jubilar für seine Mitgliedschaft im Förderkreis, für die private Anschaffung der Trommel, mit der er bereits bei vielen Auswärtskämpfen die Hallen „aufgemischt“ hat.  Natürlich gibt er bei den Heimkämpfen den Takt für den Applaus vor. Der Vorstand des 1860-Fanclubs meinte: „70 Jahre wird man nur einmal aber 60 er Fan bleibt man immer“. Bereits seit 1971 ist der Gerd Mitglied beim VFB Wetterfeld, er spielte viele Jahre in der ersten Mannschaft Fußball, dann noch bei den „Alten Herren“ und hält immer noch Kontakt zu seinen Wetterfelder Kartenfreunden. Dann ließ der Heber Oberfan Richy als Altneihauser Feuerwehrmann nochmal den Lebenslauf von seinem Freund und Nachbarn Revue passieren und da kamen einige alte, für manche neue Dinge zum Vorschein, wie sein Einsatz als Sänger und Gitarrist bei den „Jupiters“.

1975 heiratete Gerhard Premm Brigitte Schwarzfischer aus Roding und jetzt gehören drei Kinder und mittlerweile schon 5 Enkelkinder zur Familie. Auch zwei Enkeltöchter machten ihrem Opa mit einer perfekten Musik- und Tanzvorführung eine große Freude. Die Gäste wurden natürlich bestens bewirtet und immer wieder flott unterhalten von der „Graf-Blos’n“.