Anton Hecht jetzt auch Kampfrichter für Technikwertung.

P1060439Der langjährige Rodinger Abteilungsleiter Anton Hecht und Gründer der TB-Gewichtheber hat sich am Samstag beim Herbstturnier der Bayerischen Heberjugend in Neumarkt mit 68 Jahren der Prüfung für die Technikwertung beim Gewichtheber Nachwuchs gestellt. Als langjähriger aktiver Heber und Jugendtrainer über mehrere Jahrzehnte wollte er, da es immer an Kampfrichtern mangelt, jetzt auch noch diese Prüfung ablegen. Die Kampfrichterprüfung für Reißen und Stoßen bei Mannschaftswettkämpfen und Einzelmeisterschaften hat er schon vor einigen Jahren abgelegt und mehrere Bezirksligawettkämpfe geleitet.

Als langjähriger Trainer des Hebernachwuchses, weiß er, auf was es bei einer sauberen technischen Ausführung der Übungen Reißen und Stoßen ankommt. Trotzdem wollte er sich der Prüfung stellen um in Sekundenschnelle ohne Zeitlupenwiederholung entscheiden zu können, wieviele Punkte der/die junge Sportler/in für die gezeigte Ausführung bekommen soll. Bei der Technikwertung gibt es Noten von 1 bis 10 darunter einige Kardinalfehler, die eine höhere Bewertung nicht zu lassen. Diese Entscheidung muss spontan fallen, aber das geschulte Auge von Anton Hecht hat diese Anforderung  bei der Prüfung bestens gemeistert. Herzlichen Glückwunsch!