Rodinger Erfolg beim Jugendherbstturnier der Heber

Sonntag, 06.Oktober 2019

Teamsieg und zwei Einzeltitel für den TB Nachwuchs  – Rishabh Saini bester Heber des Turniers – BilderErgebnisliste

Am nächsten Samstag 12. Oktober beginnt die Bundesligasaison für die Rodinger Gewichtheber gleich mit einem Heimkampf gegen den AC Weinheim aus Baden-Württemberg. Aber der TB-Hebernachwuchs musste bereits am letzten Samstag zum ersten Wettkampf nach der Sommerpause ran. Und der Start beim Bayerischen Herbstturnier, erstmals beim TSV Röthenbach in Mittelfranken war sehr erfolgreich mit vielen neuen Bestleistungen an der Hantel und bei der Leichtathletik.

Nach der Sommerpause hat ja Matthias Hecht die Nachwuchsgruppe der Heber von Anton Hecht, der sie viele Jahre trainiert hat, übernommen. Als Betreuer mit dabei Daniel Nowara, der zugleich Stützpunkttrainer des Bayerischen Gewichtheberverbandes ist und Jugendleiter Johannes Janker.  Die Betreuer freuten sich über den starken Auftritt der TB-Jungs, besonders über den deutlichen Teamsieg mit 2115 Punkten vor Gastgeber Röthenbach und dem 1. AC Weiden, die beide deutlich unter 2000 Punkten blieben.

Rishabh Saini hat zur Zeit Herbstferien von der Sportschule in Frankfurt/Oder und war nach der Vereinsmeisterschaft Anfang Juli erstmals am Start. Beim Jahrgang 2005  siegte er mit einem deutlichen Abstand von 45 Punkten vor dem Zweiten, Dominik Kerimov vom SSV Höchstädt. Mit den zweiten Versuchen stelle Rishabh neue Bestmarken beim Reißen mit 74 kg und beim Stoßen mit 92 kg auf. Ein Versuch, die Bestmarken im dritten Anlauf weiter hochzutreiben auf 76/96 kg scheiterte leider. Auch bei der Athletik trumpfte er stark auf, genauso wie seine Vereinskameraden. So holte er sich den Turniersieg mit überragenden 641 Punkten und war damit bester Heber in Röthenbach.

Starke 76 Relativ für Rishabh

Dies entspricht einer starken Relativleistung von 76 Relativpunkten für den erst 14-jährigen Nachwuchsheber. Im Gegensatz zur Rodinger Nummer 1 beim Nachwuchs, Rishabh, glänzten alle anderen vier Rodinger Starter mit jeweils sechs gültigen Versuchen, was für die solide Trainingsarbeit spricht. Lukas Simeth steigerte sich auf 40 kg beim Reißen und 50 kg beim Stoßen und  belegte mit 501 Punkten den hervorragenden 4. Platz beim Jahrgang 2005. Mit Alexander Meingast stellte der TB 03 Roding beim Jahrgang 2006 einen weiteren Klassensieger. Der 13-jährige wuchtete erstmals 38 kg beim Reißen und 51 kg beim Stoßen in die Höhe, was ihm gute 514 Mehrkampfpunkte einbrachte und den Klassensieg vor den Lokalmatadoren Felix Walker (503 Punkte) und Max Biela (484 Punkte).

David Meingast und Lukas Lorenz starteten beim stärksten Jahrgang 2008 mit 12 Teilnehmern. David, schon wettkampferprobt, holte den 4. Platz mit 26 kg Reißen und 36 kg Stoßen bei 458 Punkten und für den Neuling Lukas Lorenz reichte es trotz neuer Bestmarken und 307 Punkten nur zum 12. Rang. Für ihn ging es bei seinem ersten Herbstturnier darum Wettkampferfahrungen zu sammeln und beim Leichtathletik Mehrkampf noch Gas zu geben.