Roding I verliert ersatzgeschwächt

Samstag, 29.Februar 2020

Zum letzten Heimkampf der Saison musste die erste Mannschaft alle drei Punkte ersatzgeschwächt bei einem Endergebnis von 746,8:826,6 Punkten den Gästen vom Chemnitzer AC überlassen. Im Rodinger Lager fehlten Simon Brandhuber, der hinsichtlich seinem großen Traum Olympia einen Qualifikationswettkampf auf Malta absolvierte, sowie Hermann Voit, der krankheitsbedingt dem Wettkampf fern bleiben musste. Nichtsdestotrotz zeigten die Rodinger starke Leistungen, insbesondere Peter Kulzer und Petr Stransky, die mit neuen Bestleistungen aufwarteten. 

Eine gute Leistung zeigte die dritte Mannschaft zum Abschluss der Bezirksliga und sichert sich damit erneut die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga. Mit einem Endergebnis von 324,0:141,4 konnte man deutlich die Gäste vom TSV Regen bezwingen. 

Als Vorkampf konnte man in der Dreifachturnhalle eine gemischte Mannschaft vom Crossfit Straubing/Kötzting begrüßen, die die Rodinger Starter bei einem Endstand von 101,0:156,1 bezwingen konnten. Insbesondere Theresa Raab auf Seiten der Gäste zeigte mit 87,0 Punkte eine starke Vorstellung.