Acht Jahre hervorragend die Rodinger Gewichtheber Showgirls geleitet

Montag, 02.März 2020

Vor dem Bundesligawettkampf gegen Chemnitz sprach Abteilungsleiter Matthias Hecht der Leiterin der Gewichtheber Show Girls Julia Mauerer Dank und Anerkennung aus. 

Nach acht Jahren gibt Julia Mauerer die Leitung der Rodinger Gewichtheber Show Girls ab. Wie es weiter geht ist noch offen, vielleicht findet sich jemand bis zur Herbstsaison, der diese Aufgabe übernimmt. Die Idee, so etwas auf die Beine zu stellen, entstand beim Bundesliga Auswärtskampf im Jahr 2011 in Chemnitz. Aber es war nicht einfach so eine tolle Tanz- und Anfeuerungstruppe für die Rodinger Gewichtheber auf die Beine zu stellen. 

Zuerst mussten Tänzerinnen gefunden werden. Das dies nicht leicht ist, zeigt die Tatsache, dass innerhalb der acht Jahre zwanzig verschiedene Mädels bei den Show Girls mitgewirkt haben. Hatte man dann das Personal gefunden, ging es an die umfangreichen Proben, die zeitlich mit den Tänzerinnen abgestimmt werden mussten. Dazu kommt die Choreographie und die jeweils entsprechende Musik. Und natürlich das entsprechende Kostüm, dabei hat ihre Mutter, Klaudia Biber, eine ausgewiesene Fachfrau mit viel Erfahrung, die Show Girls immer großzügig unterstützt. 

Der erste Auftritt erfolgte in der Saison 2012/2013 noch unter ihrem Mädchennamen Julia Neumaier und wurde vom Publikum und den Hebern mit großem Applaus gefeiert. Mittlerweile sind die jungen Damen mit ihrer fetzigen Musik und ihrem tollen, immer wieder wechselndem Outfit fester Bestandteil der Bundesligawettkämpfe in Roding. 

Abteilungsleiter Matthias Hecht überreichte Blumen und einen Geschenk Gutschein an Julia Mauerer für ihren Einsatz für die Showgirls und natürlich damit auch für die Rodinger Gewichtheber, was mit kräftigen und langen Applaus des Bundesliga Publikums gewürdigt wurde.