Roding III macht die Vizemeisterschaft der Bezirksliga perfekt

Montag, 02.März 2020

Deutlicher 324,0 : 141,4 Punkte Sieg über die Niederbayern aus Regen – ProtokollBilder

Der letzte Bezirksligawettkampf der Saison TB 03 Roding III gegen den TSV Regen war am Samstag der Aufgalopp zum Bundesligakampf gegen Chemnitz. Die Rodinger stellten nicht nur mit 324 Punkten einen neuen Saisonrekord auf, sondern holten sich auch die Vizemeisterschaft der Bezirksliga Oberpfalz/Niederbayern. Der 14-jährige Rishab Saini war aus dem Sportinternat Frankfurt/Oder angereist, bezwang erstmals 101 kg im Stoßen bei nur 60 kg Körpergewicht und war mit 79 Relativpunkten bester Heber beim Bezirksligafinale.

Jalloh Mohamed aus Sierra Leone hat unter der Anleitung von Trainer Werner Brandhuber fleißig trainiert und stellte mit 63 kg Reißen, 79 kg Stoßen bei 68 Relativ neue Bestmarken auf. Kurzfristig sprang Max Schuierer für die erkrankte Julia Kellermeier ein und trug mit sechs Gültigen 66 Punkte zum Sieg bei. Knapp an seinen Bestmarken agierte Matthias Kuchler aus Kötzting, der über Crossfit zu den TB-Hebern kam und 56 Punkte lieferte. Auch Christian Angermeier bleib bei 114/134 kg fehlerfrei und trug 55 Punkte zur neuen Saison Bestleistung bei. Der TSV Regen reiste nur mit vier Hebern an und war mit 141,4 Punkten chancenlos.

 

Freundschaftskampf: TB 03 Roding – Crossfit Straubing und Crossfit Kötzting – ProtokollBilder

Um den ehemaligen Hebern der 4. Staffel neben dem Training auch eine Wettkampfmöglichkeit zu bieten, wurde ein Freundschaftskampf mit Crossfit Straubing und Crossfit Kötzting vereinbart. Diese beiden Gruppen waren schon einmal in Roding zu einem Vergleich. Deshalb meint Abteilungsleiter Matthias Hecht bei der Begrüßung: „Es freut uns, dass sich die Gäste wieder zu einem sportlichen Vergleich bereit erklärt haben“. Um es vorweg zu nehmen, die Überfliegerin war zweifellos Theresa Raab aus Kötzting. Ohne Fehlversuch bezwang sie bei einem Körpergewicht von 62 kg gleich 66 kg beim Reißen und 78 kg beim Stoßen bei bärenstarken 87 Relativpunkten. Diesen „Rohdiamanten“ könnte Matthias Hecht sofort in die 2. Bundesligastaffel übernehmen.

Auf Rodinger Seite wuchs Vishal Saini über sich hinaus, schaffte erstmals 96 kg Reißen, 124 kg Stoßen, 220 kg im Zweikampf bei 44,8 Relativpunkten. Damit erfüllte er die Teilnahmenorm für die Bayerische Meisterschaft, welche Anfang September in Roding ausgerichtet wird. Auch Armin Bauer konnte sich auf 82 kg Reißen und 97 kg Stoßen verbessern. Gute Ergebnisse bei jeweils fünf Gültigen erzielten der Jugendheber Lukas Simeth und der Juniorenheber Christoph Kellermeier. Seinen ersten Wettkampf  bestritt der Roding Neuling Marcel Reichert.