Archiv November 2021

Nathalie Rettenberger siegt beim Online-Cup

Ersatz für Absage der Deutschen Jugendmeisterschaft

Die Deutsche Jugendmeisterschaften waren für vergangenes Wochenende in Plauen geplant. Aufgrund der verschärften Corona-Maßnahmen in Sachsen musste die Meisterschaft jedoch kurzfristig abgesagt werden. Die Deutsche Gewichtheberjugend organisierte kurzerhand den Online Youth Cup 2021.

(mehr …)

Augsburg siegte gegen Roding III beim Heber Freundschaftskampf

370,0 : 209,0 Punkte klarer Sieg für die Gästestaffel bei Bundesligaflair – ProtokollBilder

Der junge Verein Functional Gym Augsburg war auf der Suche nach einem Testkampf, damit einige Athleten noch die Norm für die Deutsche Meisterschaft machen können. Das traf sich gut, denn Abteilungsleiter Matthias Hecht wollte seinen Hebern der dritten Staffel nach langen Trainingswochen wieder einmal eine Wettkampfmöglichkeit verschaffen. Und so wurde bei der Bayerischen Meisterschaft in Roding der Freundschaftskampf, der am Samstag zusammen mit der Bundesligastaffel über die Bühne ging ausgetragen.

(mehr …)

Heber unbeeindruckt von Corona mit Saisonbestleistung

Neuzugang Nathalie Rettenberger zeigte bei der Premiere in Roding keine Nerven – Auch Reisecker aus Braunau, überzeugte beim Debüt – ProtokollBilder

Unter dem Einfluss steigender Inzidenzen fand der erste Heimwettkampf der 1. Bundesligamannschaft des TB 03 Roding ohne die Gäste aus Chemnitz statt. Sie konnten aufgrund der geltenden 2G-Regelung in der Halle nicht genügend Athleten stellen. Nach den Vorgaben der Bundesliga musste die Rodinger Heber dennoch einen Wettkampf absolvieren, um sich die Punkte zu sichern. Unbeeindruckt von den äußeren Umständen zeigte sie eine durch die Bank überzeugende Leistung und konnte am Ende eine Gesamtleistung von 722,2 Relativpunkten verbuchen. In guter Form für die anstehenden Weltmeisterschaften zeigte sich der Pilsener Stransky Petr als Punktbester mit 155 Relativpunkten. Nathalie Rettenberger erzielte bei ihrem ersten Kampf in Roding neue Bestleistung im Reißen und Stoßen bei einer Relativleistung von 112 Punkten.

(mehr …)

Roding I gewinnt ohne Gegner vor Ort

Unter dem Einfluss steigender Inzidenzen fand der erste Heimwettkampf der 1. Bundesligamannschaft ohne die Gäste aus Chemnitz statt, die aufgrund der geltenden 2G-Regelung in der Halle nicht genügend Athleten stellen konnten. Nach den Vorgaben der Bundesliga musste die Rodinger Heber dennoch einen Wettkampf absolvieren, um sich die Punkte zu sichern. Unbeeindruckt von den äußeren Umständen zeigte sie eine durch die Bank überzeugende Leistung und konnten am Ende eine Gesamtleistung von 722,2 Relativpunkten verbuchen. In guter Form für die anstehenden Weltmeisterschaften zeigte sich Stransky Petr als Punktbester mit 155 Relativpunkten. Nathalie Rettenberger erzielte bei ihrem ersten Kampf in Roding neue Bestleistung im Reißen und Stoßen bei einer Relativleistung von 112 Punkten. 

Beim Freundschaftskampf der dritten Mannschaft gegen das Functional Gym Augsburg ging der Sieg an die Gäste. Verletzungsbedingt fehlte Wolf Tobias und so endete die Partie mit einem Gesamtergebnis von 209,0:370,0 Relativpunkten. Hier zeigten die Rodinger Heber in sehr guter Verfassung und erzielten Bestleistungen am laufenden Band – Bilder.