Archiv Januar 2020

Simon Brandhuber holt 2. Platz beim Weltcup in Rom

Doch die Leistungen blieben unter den Erwartungen, deshalb Wettkampfpause vom Bundestrainer verordnet

Der Rodinger Bundesligaheber und Vize Europameister Simon Brandhuber startete am Dienstag, 28.01.2020 beim Weltcup in Rom. Hier ging es für die Rodinger Nr. 1 darum,  wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation in Tokio zu sammeln. Beim letzten Bundesligakampf  präsentierte sich Simon bereits in sehr guter Form. In der Gewichtsklasse bis 73 kg erreichte er bei einem Körpergewicht von 68,5 kg 140 kg beim Reißen, 168 kg beim Stoßen und 308 kg im Zweikampf bei 178 Relativpunkten. Diese starke Leistung wollte er in Rom in der Gewichtsklasse bis 67 kg Körpergewicht auch auf die Bühne bringen. Weiterlesen

Weltcup in Rom

Simon Brandhuber startete am 28.01.2020 beim Weltcup in Rom und wollte dort möglichst viele Punkte für die Olympiaqualifikation sammeln. In der Klasse -67 kg erwischte er jedoch einen gebrauchten Tag und konnte jeweils nur seine Anfangsversuche in die Wertung bringen.

Körpergewicht: 66,9 kg, Reißen: 138g – 142u – 142u. Stoßen: 160g – 165u – 165u, Relativ 174 Punkte, Platz: 2

Live-Scorboard und Live-Stream

Endgültige Startliste mit Zeitplan

Italienischer Gewichtheberverband

Roding II besiegt Tabellenführer SV Gräfenroda

2 : 1 Sieg bei 498,5 : 495,0 Relativpunkten – Peter Kulzer der Matchwinner – ProtokollBilder

Auch die zweite Rodinger Heberstaffel konnte am Samstag beim Vorkampf um 16.30 Uhr in der Dreifachturnhalle einen 2:1-Sieg gegen den favorisierten Tabellenführer der 2. Bundesliga Mitte, SV 90 Gräfenroda einfahren. Beim Reißen war man zwar den Gästen klar unterlegen (162,0:185,5 Punkte), aber beim Stoßen spielten die Rodinger ihre Stärke aus und konnten die zweite Disziplin mit 336,5 : 309,5 Punkten klar für sich entscheiden. Weiterlesen

Sensationeller Rodinger Sieg gegen den Favoriten aus Obrigheim

Reissen um 100 Gramm verloren, aber Punkte beim Stoßen und im Zweikampf mit starker Teamleistung erkämpft – ProtokollBilder

Die „Hölle war los“ am Samstag beim ersten Bundesligawettkampf des Jahres vor 450 begeisterten Zuschauern im Rodinger Hebertempel. Trotz mehrerer Faschingsveranstaltungen reichten die aufgestellten Plätze bei bei weitem nicht aus. Die Fans ahnten anscheinend was an Spannung und Nervenkitzel am Samstag auf sie zukommt. In letzter Zeit lies der Besucherandrang bei den Hebern ja etwas nach und so wurden die Verantwortlichen am Samstag förmlich überrollt, sorgten aber schnell für weitere Sitzgelegenheiten. Weiterlesen

Sensationeller Sieg für Roding

Bilder – Gegen die stark favorisierten Gäste vom SV Obrigheim konnte sich die erste Mannschaft mit einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung am Ende im Stoßen und in der Gesamtwertung mit einem Endergebnis von 809,5:793,4 durchsetzen. Dabei erlebten die gut 450 Zuschauer in der voll gefüllten Rodinger Dreifachturnhalle einen wahren Heberkrimi. Sogar der Punkt im Reißen war greifbar nahe – musste aber dann im letzten Versuch um lediglich 100 Gramm an die Gäste abgegeben werden. Versuch um Versuch wurden die Gewichte im Stoßen in die Höhe geschraubt bis am Ende der Vorsprung auf Rodinger Seite zu groß war und damit der Punkt und Gesamtsieg den Rodinger überlassen wurde.

Auch die zweite Mannschaft konnte einen 2:1-Sieg gegen den favorisierten SV 90 Gräfenroda einfahren. Im Reißen war man zwar den Gästen klar unterlegen. Im Stoßen spielten die Rodinger ihre Stärke aus und konnten so den Punkt in dieser Disziplin und sogar den Gesamtsieg mit 3,5kg  bei einem Endergebnis von 498,5:495,0 Relativpunkten sichern. Spannend blieb es hier ebenso bis zum letzten Versuch bei dem Kulzer Peter 174kg den Sack zu machte. 

Einen souveränen Sieg lieferte die dritte Mannschaft gegen den 1. Ac Weiden II bei einem Endergebnis von 245,4:104,5 Relativpunkten. Bester Heber der Veranstaltung war Matthias Kuchler mit 57,2 Relativpunkten bei einer neuen Stoßbestleistung von 136kg. 

Georg Hecht als Bezirkssportwart verabschiedet

Für seine langjährige, hervorragende Arbeit als Bezirkssportwart im Gewichtheben wurde Georg Hecht bei der Bezirksversammlung am vergangenen Freitag in Schwandorf Dank und Anerkennung ausgesprochen. Nach 44 Jahren in diesem Amt stellte er sich nicht mehr zur Wahl und machte Platz für die Jugend.

Der Vorsitzende des Bezirks Oberpfalz, Ulrich Mielich, würdigte beim Bezirkstag in einer Laudatio die ehrenamtliche Tätigkeit von Georg Hecht als Bezirkssportwart und überreichte ein Präsent. Weiterlesen

Kinder und Jugendliche willkommen

Am Dienstag 14. Januar um 17 Uhr startet neue Trainingsgruppe für Mädchen und Jung’s

Die jahrzehntelangen Erfolge der Rodinger Gewichtheber waren nur möglich, weil die Gewichtheberabteilung des TB 03 Roding in der Vergangenheit eine hervorragende Nachwuchsarbeit geleistet hat. Und diese Nachwuchsarbeit soll mit einer neuen Trainingsgruppe weiter geführt werden. Wie wichtig die Rodinger Heber die Nachwuchsförderung nehmen zeigt, dass Abteilungsleiter Matthias Hecht, (20 Jahre aktiv gehoben und Besitzer des B-Trainerscheines) selbst die neue Gruppe mit seiner langen Erfahrung trainieren wird. Weiterlesen

Zahlen 2019 – Termine 2020

Im Jahr 2019 waren 39 Heberinnen und Heber für den TB 03 Roding im Einsatz und zeigten dabei starke Leistungen. Auf unserer Homepage wurden die Statistiken aktualisiert. Vier Oberpfalz, acht Bayerische und drei Deutsche Meistertitel konnten die Athleten dabei im Jahr 2019 erringen. In der ewigen Bestenliste finden sich mittlerweile 249 Sportler/innen wieder. Wobei Neuzugang Petr Stransky mit 143 Punkten gleich auf Rang 6 sprang. Annika Pilz schaffte zudem den Sprung in die Top 20.

Zudem wurden die Termine für das Jahr 2020 abgestimmt und bekanntgegeben. Den Sportjahreskalender des TB 03 Roding finden Sie hier. Auf der Homepage des BGKV ist der bayerische Sportkalender veröffentlicht.